whatshotTopStory

Pientka: "Ich werde nicht von meinem Amt zurücktreten“

von Anke Donner


Braunschweigs Polizeipräsident Michael Pientka erklärte nun, dass er nicht von seinem Amt zurücktreten werde. Foto: Werner Heise
Braunschweigs Polizeipräsident Michael Pientka erklärte nun, dass er nicht von seinem Amt zurücktreten werde. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

16.08.2016




Region. Braunschweigs Polizeipräsident Michael Pientka gerät immer weiter unter Druck. Einige Politiker fordern sogar die Ablösung des Polizeipräsidenten. Dies, so teilte Pientka auf Nachfrage von regionalHeute.de mit, komme jedoch nicht in Frage.


Sowohl gegen den Braunschweiger Polizeipräsidenten Michael Pientka, als auch gegen den Chef der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt, Hans-Ulrich Podehl, wurden Disziplinarverfahren eingeleitet. Die würden derzeit jedoch ruhen, bis die Staatsanwaltschaft Braunschweig die Ermittlungen gegen Podehl abgeschlossen habe, teilte das Innenministerium mit (regionalHeute.de berichtete). Pientka wird vorgeworfen, nicht angemessen reagiert zu haben, als der Verdacht der Nachstellung gegen Podehl im Raum stand. Zudem soll Pientka noch eine positive Beurteilung für den unter Beschuss stehenden Wolfsburger Inspektionsleiter Hans-Ulrich Podehl verfasst haben, obwohl er zu diesem Zeitpunkt bereits von den Vorwürfen gegen ihn gewusst haben soll. Der innenpolitische Sprecher der FDP, Jan-Christoph Oetjen, sowie Angelika Jahns, Innenpolitische Sprecherin der CDU, stellen in Frage, ob Pientka sein Amt weiterführen sollte. Das Innenministerium stellt sich hinter Pientka und verkündete, dass ein Rücktritt Pientka „kein Thema sei.




Polizeipräsident Michael Pientka selber sagte auf Nachfrage von regionalHeute.de: "Ich werde  nicht von meinem Amt zurücktreten. Ich stelle mich meiner Verantwortung - auch in dieser schwierigen Zeit!"



Zum Fortgang des laufenden Verfahrens könne von Seiten der Polizei auch weiterhin keine Ausführungen erfolgen, teilte die Pressestelle der Polizeidirektion Braunschweig mit. 



Lesen Sie auch:



https://regionalbraunschweig.de/polizeipraesident-pientka-weiter-in-der-kritik/

https://regionalwolfenbuettel.de/pientka-ruecktritt-fuer-innenministerium-kein-thema/

https://regionalbraunschweig.de/polizeichef-affaere-podehl-anwalt-schiesst-gegen-pientka/

https://regionalbraunschweig.de/disziplinarverfahren-pientka-laesst-viel-raum-fuer-spekulationen/

https://regionalheute.de/polizeidirektor-abberufen-ermittlungen-gegen-podehl/


zur Startseite