Sie sind hier: Region >

Proteste gegen AfD Parteitag in Braunschweig: Rund 400 Teilnehmer erwartet



Proteste gegen AfD Parteitag: Rund 400 Teilnehmer erwartet

Durch Straßensperrungen sind Behinderungen des Verkehrs zu erwarten. Auch eine Buslinie ist betroffen.

von Alexander Dontscheff


Im September wurde die Zufahrt über den Madamenweg zur Milleniumhalle durch Demonstranten blockiert.
Im September wurde die Zufahrt über den Madamenweg zur Milleniumhalle durch Demonstranten blockiert. Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Am morgigen Samstag findet im Millenium Event Center erneut ein Landesparteitag der AfD statt (regionalHeute.de berichtete). Wieder hat sich einiges an Protest angekündigt. Das hat auch Auswirkungen auf die Verkehrsführung und den ÖPNV. regionalHeute.de fasst für Sie die wichtigsten Eckpunkte zusammen.



"Für den 15. Mai 2021 hat Udo Sommerfeld für das Bündnis gegen Rechts und die Fraktion Die Linke im Rat der Stadt Braunschweig ab 7:30 Uhr drei Kundgebungen im Bereich des Millenium Event Centers angezeigt", berichtet die Stadt Braunschweig auf Anfrage. Es würden laut Anmelder rund 400 Teilnehmer erwartet. Hier werde eine Menschenkette im umliegenden Bereich des Centers an den Straßen gebildet. Das Thema laute „Gemeinsam gegen den AfD-Landesparteitag“. "Es wurden die derzeit üblichen Auflagen erteilt, unter anderem Corona-Hygiene- und Abstandsregeln, Ordnereinsatz, Alkoholverbot und Lautstärkebegrenzung", betont Stadtsprecher Adrian Foitzik.

Laut Angaben des Bündnisses gegen Rechts finden die drei Kundgebungen an der Kreuzung Madamenweg/Verlängerung Im Ganderhals, an der Kreuzung Madamenweg/Dorntriftweg (unter der Tangentenbrücke) und am Weinberg statt. Die Menschenkette soll ab 8:30 Uhr gebildet werden werden. Um 10 Uhr folge eine weitere Kundgebung am Madamenweg.


Straßensperrungen ab 5 Uhr


Für den Verkehr hat dies einige Auswirkungen. Der Madamenweg wird von 5 Uhr bis etwa 18 Uhr zwischen An der Horst und Strombekstraße voll gesperrt. Bereits ab Schüßlerstraße ist er Richtung Westen für den Kfz-Verkehr gesperrt. Außerdem werden die beiden Zufahrten von der Münchenstraße und der Elbestraße in die Emsstraße für Kraftfahrzeuge gesperrt, ebenso die Zufahrt von der Emsstraße in die Peenestraße. In allen Fällen gilt: Anlieger frei.


Lesen Sie auch: AfD-Parteitag in Milleniumhalle: Hygienekonzept wird überwacht


Die Maßnahmen haben auch Folgen für die Linienführung der Buslinie 418. Diese wird statt über den Madamenweg über den Altstadtring, den Sackring, den Rudolfplatz und die Bundesstraße 1 von und nach Lamme geführt. Die Haltestellen „Pfingststraße“, „Weinbergstraße“, „An der Horst“, „Schwarzer Kamp“, „Reuchlinstraße“, „Kröppelberg“ und „Raffteichbad“ können in dieser Zeit in beiden Fahrtrichtungen nicht bedient werden.


zum Newsfeed