Sie sind hier: Region >

Rauchmelder piept in leerem Haus in Wolfenbüttel - Passanten rufen Feuerwehr



Wolfenbüttel

Rauchmelder piept in leerem Haus - Passanten rufen Feuerwehr

In einem leerstehenden Haus in Wolfenbüttel hat am heutigen Nachmittag ein Feuermelder ausgelöst. Aufmerksame Passanten hatten das Piepsen auf der Straße bemerkt.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Wie die Wolfenbütteler Stadtfeuerwehr berichtet, kam es am heutigen Samstagnachmittag zu einem Einsatz, nachdem ein Rauchmelder in einem leerstehenden Gebäude ausgelöst hatte. Aufmerksame Passanten hätten das Geräusch gehört und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Gebrannt habe es jedoch nicht.



Demnach sei die Feuerwehr gegen 14:15 Uhr alarmiert worden. Als der Brandmeister vom Dienst (BvD) wenig später vor Ort gewesen sei, sei er der piepende Rauchmelder von außen deutlich zu hören gewesen. Wenig später sei bereits das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel an der Einsatzstelle eingetroffen. Ein Trupp, ausgerüstet mit schwerem Atemschutzgerät, habe die betroffene Wohnung erkundet, habe jedoch keinen Brand feststellen können. Daraufhin seien Feuerwehr und Polizei wieder eingerückt.


zur Startseite