Unsere Rubriken und die neue Suchfunktion finden Sie ab sofort oben links, mit einem Klick aufs Hauptmenü.
Unsere Rubriken und die neue Suchfunktion finden Sie ab sofort oben rechts, mit einem Klick aufs Hauptmenü.

"Round Table" spendet 100 Stofftiere an das Klinikum Wolfenbüttel

Die Teddybären sollen beispielsweise in Krankenwagen Trost spenden.

Dr. med. Roland Diesel vom Klinikum Wolfenbüttel, Bianco-Rhys Worrall (RT 112 Präsident), Jens Angermann (Mitglied RT112), Marina Hagemann (stellv. Abteilungsleitung zentrale Aufnahme), Nadine Johannsen (DRK Wachleiterin der Wachen Heiningen und Schöppenstedt) bei der Übergabe der 100 Teddybären.
Dr. med. Roland Diesel vom Klinikum Wolfenbüttel, Bianco-Rhys Worrall (RT 112 Präsident), Jens Angermann (Mitglied RT112), Marina Hagemann (stellv. Abteilungsleitung zentrale Aufnahme), Nadine Johannsen (DRK Wachleiterin der Wachen Heiningen und Schöppenstedt) bei der Übergabe der 100 Teddybären. Foto: Round Table 112 Wolfenbüttel / Salzgitter

Wolfenbüttel. Mit der Spende von 100 hochwertigen Teddybären möchte der Serviceclub Round Table 112 Wolfenbüttel/Salzgitter das DRK dabei unterstützen, Kindern, die sich in einer Notsituation befinden - zum Beispiel bei einem Krankentransport nach einem Unfall - Trost zu spielen. Die Stofftiere können Kindern helfen, diese Notsituation ohne Traumatisierung zu überstehen. Die Übergabe der Bären fand vor der zentralen Aufnahme im Klinikum Wolfenbüttel statt. Neben den Rettungsfahrzeugen wurde auch die Ambulanz mit Teddybären ausgestattet.


Round Table ist eine parteipolitisch und konfessionell neutrale Vereinigung junger Männer im Alter von 18 bis 40 Jahren, die sich der Förderung von wohltätigen und humanitären Projekten verschrieben hat. Der Round Table 112 Wolfenbüttel / Salzgitter hat zurzeit 20 Mitglieder und sechs Ehrenmitglieder, die sich in den vergangenen Jahren in besonderer Weise für den Club engagiert haben. Im Blick des Tisches sind Projekte aus der Region, insbesondere für Kinder und junge Familien.


zum Newsfeed