whatshotTopStory

Rückgewinnung wirtschaftsstrategischer Metalle fördern


Der Entschließungsantrag der Fraktionen der SPD und Bündnis 90 / Die Grünen "Potenziale von Recycling für eine nachhaltige Rohstoffversorgung", wurde auf Anregung der CDU bereits in der ersten Beratung im Landtagsplenum sofort einstimmig angenommen. Foto: Alec Pein
Der Entschließungsantrag der Fraktionen der SPD und Bündnis 90 / Die Grünen "Potenziale von Recycling für eine nachhaltige Rohstoffversorgung", wurde auf Anregung der CDU bereits in der ersten Beratung im Landtagsplenum sofort einstimmig angenommen. Foto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

20.02.2016


Clausthal/Hannover . Der Entschließungsantrag der Fraktionen der SPD und Bündnis 90 / Die Grünen "Potenziale von Recycling für eine nachhaltige Rohstoffversorgung", wurde auf Anregung der CDU bereits in der ersten Beratung im Landtagsplenum sofort einstimmig angenommen. Der Antrag fordert dazu auf, das für den Harz so wichtige Projekt zur Rückgewinnung wirtschaftsstrategischer Metalle auch weiterhin zu fördern und auszubauen und in dem Zusammenhang eine Stärkung der TU Clausthal zu erreichen

Emmerich-Kopatsch: "Dieses zentrale Projekt aus dem Südniedersachsenprogramm, das in großen Schritten mit vereinten Kräften vorangetrieben wird, ist für alle im Landtag vertretenen Parteien von hoher Bedeutung. Dies ist ein schönes Signal an die Region und wir werden alle gemeinsam darauf achten, dass das Gesamtprojekt ein Erfolg wird".
Die genetische Kompetenz der Harzregion beim Aufsuchen, Gewinnen, Aufbereiten, Verarbeiten und Recyclen von Rohstoffen und die Versorgung der Industrie mit hochwertigen Sekundärrohstoffen, verringert die Abhängigkeit von Primärrohstoffmärkten und sichert die gesamte Wertschöpfungskette im Land. Das der Ausbau der Kompetenzen von den Unternehmen vor Ort sichergestellt wird und die TU Clausthal mit ihrer hervorragenden Expertise diese Vorhaben wissenschaftlich unterstützt ist ein exemplarisches Beispiel dafür, dass die Region gemeinsamen stark ist und alle wollen dabei helfen, dass sie noch stärker wird. Ziel der Regionalpolitik, der Landesregierung und des Landtags ist die Schaffung von hochwertigen , zukunftsfähigen Arbeitsplätzen. Hierbei wird regional abgestimmtes gemeinsames Handeln vorausgesetzt. Das einstimmige Abstimmungsverhalten im Landtag verstehen wir als Signal, das die zukünftige Projekte aus dem Themenkomplex auch weiterhin unterstützt werden.


zur Startseite