„Atelier 70“ zeigt, wie schön Regen sein kann


Ein Fahrrad nachts im Regen. Foto: Hans-Joachim Müller
Ein Fahrrad nachts im Regen. Foto: Hans-Joachim Müller Foto: Hans-Joachim Müller

Salzgitter. Der Jahrhundertsommer ist vorbei. Die Fotoarbeitsgemeinschaft „Atelier 70“ in Lebenstedt zeigt ab dem 13. September mit einem Mix aus Musik und Fotographie auf künstlerische Weise, was vielen Menschen so lange fehlte - Regen.


Die Fotoarbeitsgemeinschaft „Atelier 70“ zeigt in ihrer Ausstellung „Im Regen“ was der trockene Jahrhundertsommer 2018 vermissen ließ. Am Donnerstag, den 13. September, wird die Ausstellung, um 19 Uhr, mit einer Vernissage in der VHS-Fotogalerie in Lebenstedt eröffnet. Die Mitglieder werden zur Eröffnung ihre Besucher/innen auf eine Reise zwischen Musik und Fotografie mitnehmen.

Auch Missgeschicke sind dokumentiert


Ein Vortrag von Sebastian Wamsiedler zur Ausstellungseröffnung wird sich mit der vielfältigen Verbindung von Musik und dem Medium „Fotografie“ beschäftigen. So werden beispielsweise fotografische Genres musikalisch beschrieben oder auch Fotomodelle, Paparazzi und sogar Kamera- und Filmtypen besungen. Nicht zuletzt erfahren natürlich auch fotografische Missgeschicke ihre eigene musikalisch Dokumentation, etwa wenn "Micha" den Farbfilm vergisst.

<a href= Farbenspiel bei Regen. ">
Farbenspiel bei Regen. Foto: Patrick Riancho


Wetterphänomene fotografisch erleben


Auch das fotografische Jahresthema "Im Regen" des Atelier 70 lässt sich an vielen Stellen in der Musik wiederfinden, denn auch Wetterphänomene vom leichten Sommerregen bis hin zum Unwetter werden den Besucher/innen begegnen. Aber am Ende bleibt es bei der Verschmelzung des fotografischen Themas mit der Musik, so dass Regenschirm und Ostfriesennerz zur Vernissage im Schrank bleiben können.

Die Ausstellung ist werktags vom 14. September bis 31. Oktober in der VHS-Fotogalerie in Salzgitter-Lebenstedt, an der Thiestr. 26 a zu sehen.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Wetter