Schockanruf: Täter erbeuten fünfstelligen Betrag

Eine 82-jährige Seniorin hat sich durch die Betrüger täuschen lassen.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Salzgitter. Eine 82-jährige Seniorin aus Salzgitter-Lebenstedt wurde am Dienstagnachmittag Opfer einer hinterhältigen Betrugsmasche. Dies teilte die Polizei mit.


Lesen Sie auch: Schockanruf und Enkeltrick: Polizei warnt und gibt Tipps


Sie habe einen Anruf einer angeblichen Rechtsanwältin und eines angeblichen Staatsanwaltes erhalten. In diesem Telefonat wurde der Frau mitgeteilt, dass ihr Nachbar in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei, bei dem eine Person zu Tode kam. Die Angerufene wurde anschließend aufgefordert, eine Kaution in fünfstelliger Höhe zu bezahlen. Wenig später erschien eine Botin an der Haustür und nahm die geforderte "Kaution" in Empfang.

Täterbeschreibung


Die Frau wird wie folgt beschrieben: Circa 30 Jahre alt, circa 1,60 bis 1,65 Meter groß, kurze schwarze Haare und dunkle Augen, trug eine schwarze Jacke, schwarze Hose sowie eine Brille.

Die Polizei warnt: "Bitte sensibilisieren sie immer wieder ihre Angehörigen, damit es nicht zu einem Vermögensschaden kommt."


mehr News aus Salzgitter

Themen zu diesem Artikel


Unfall Unfall Salzgitter