Vereinsheim wird gleich zweimal von Einbrechern heimgesucht

Im zweiten Fall konnte ein Verdächtiger festgenommen werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Salzgitter-Lebenstedt. Bislang unbekannte Täter gelangten zwischen Montagabend und Dienstagmittag nach Einschlagen einer Scheibe in die Räumlichkeiten des Vereinsheimes eines Sportvereines in der Rudolf-Harbig-Straße. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Spielekonsolen entwendet. Wie die Polizei in einer Pressemeldung berichtet, blieb es nicht bei diesem einen Einbruch.



Der entstandene Schaden im ersten Fall wird mit rund 600 Euro angegeben. Am Abend des Dienstags, gegen 23 Uhr, erfolgte nach Aufhebeln eines Fensters ein erneuter Einbruch in das Vereinsheim. Durch den schnellen Einsatz der Polizei konnte ein 44-jähriger Tatverdächtiger aus Salzgitter am Tatort angetroffen und festgenommen werden.

Zusammenhang noch unklar


Ob dieser Tatverdächtige auch für die vorangegangene Tat verantwortlich sein könnte, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Weitere Angaben können derzeit nicht gemacht werden.


mehr News aus Salzgitter

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität A39 Autobahn Polizei