Schafe blockieren Autobahnauffahrt

Ein Schäfer wollte am Sonntag seine Schafe auf eine andere Weide führen und wollte dazu die Autobahnauffahrt überqueren.

 Ein Schäfer saß mit seinen Schafen zwischen den Schutzplanken einer Auffahrt fest.
Ein Schäfer saß mit seinen Schafen zwischen den Schutzplanken einer Auffahrt fest. Foto: Polizei Braunschweig

Braunschweig. Wie die Polizei am heutigen Montag berichtet, hatte eine ganze Schafherde am Sonntagmittag die Auffahrt Rüningen-Süd* der A39 blockiert und den Verkehr vorübergehend lahm gelegt.



Ein Schäfer wollte am Sonntag gegen 14 Uhr seine Schafe auf eine andere Weide führen. Hierfür wollte er die Auffahrt zur A39 kreuzen. Der Schäfer wusste jedoch nicht, dass die Autobahnauffahrt mit neuen Schutzplanken versehen wurde. Der übliche Weg auf seine Weide war versperrt.

Schäfer bekommt Rechnung


Die Polizei musste die Auffahrt sperren, um den Schäfer und seine über 100 Schafe sicher auf die Weide zu geleiten. Anschließend musste die Fahrbahn durch die Autobahnmeisterei gereinigt werden. Den Schäfer erwartet nun eine Kostenrechnung für die Reinigung.

*Anmerkung der Redaktion: In der Ursprungsfassung des Artikels hatte es geheißen, der Vorfall habe sich bei Salzgitter-Thiede ereignet. Dem ist nicht so. Es handelt sich um die Thiedestraße. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Damit muss der Schäfer nun rechnen:


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


A39 Autobahn Polizei