Sie sind hier: Region >

Schüler der Grundschule Wilhelm-Raabe-Schule erhalten DRK-Startpaket



Wolfenbüttel

Schüler der Grundschule Wilhelm-Raabe-Schule erhalten DRK-Startpaket


Melanie Niestrop (von rechts) überreichte das Erste-Hilfe-Startpaket an die Mobilitätsbeauftragte Gunhild Gambke sowie die Viertklässler der Wilhelm-Raabe-Schule und deren Schulleiterin Heidi Brackmann. Foto: DRK
Melanie Niestrop (von rechts) überreichte das Erste-Hilfe-Startpaket an die Mobilitätsbeauftragte Gunhild Gambke sowie die Viertklässler der Wilhelm-Raabe-Schule und deren Schulleiterin Heidi Brackmann. Foto: DRK Foto: DRK

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die Viertklässler der Wilhelm-Raabe-Schule (WRS) in Wolfenbüttel freuen sich über ein Startpaket für die Erste Hilfe, das der DRK-Kreisverband kostenlos ausgewählten Schulen zur Verfügung stellt.



„Für die Kinder ist es wichtig, sich mit dem Thema Erste Hilfe zu beschäftigen“, erzählte Schulleiterin Heidi Brackmann. "Umso schöner ist es, dass wir mit dem Startpaket den Kindern etwas Greifbares bieten können." Das Startpaket vom Roten Kreuz enthält neben einem Trost-Teddy alle notwendigen Utensilien, die auch ein Verbandskasten beinhaltet, sowie einen Ordner mit Lernmaterialen für die Juniorhelfer an der Grundschule, erklärte Melanie Niestrop. Die DRK-Ausbildungsleiterin überreichte den Erste-Hilfe-Rucksack an die Schulleiterin und einige Viertklässler der Wilhelm-Raabe-Schule. Somit kann das Motto „Kinder helfen Kindern“ dort auch in Zukunft mit der richtigen Ausrüstung umgesetzt werden.

In den vergangenen Jahren wurden insbesondere die Viertklässler bei der Fahrradprüfung in Erster Hilfe ausgebildet. Gunhild Gambke, die Mobilitätsbeauftragte der Schule, erklärte, dass der Fokus auf das Thema Erste Hilfe künftig bereits in der dritten Klasse gelegt werden soll. Das Thema werde am sogenannten „Fahrradtag“ intensiviert. „Wichtig für die Kinder ist auch der soziale Aspekt, und dass sie den Umgang mit der Ersten Hilfe schon möglichst früh lernen“, betonte Gambke. Damit die Juniorhelfer in den Grundschulen sowie die Schulsanitäter an den weiterführenden Schulen weiterhin ausgebildet werden können, ist das DRK auf Spenden abgelaufener Verbandskästen angewiesen. "Mit diesem Verbandsmaterial können die Schüler üben und einen ersten Eindruck bekommen", erläuterte Melanie Niestrop. Spenden können beim DRK in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 8 in Wolfenbüttel abgegeben werden.


zur Startseite