Braunschweig

Schulanfangsaktion 2020 für alle Braunschweiger Erstklässler

Auch zum Schulanfang 2020 erhalten Braunschweiger Erstklässler wieder einen Sportbeutel mit Produkten für einen sicheren Schulweg. Mehr als 2.000 „ABC-Schützen“ können sich über die von der Verkehrswacht Braunschweig e. V., der ALBA Braunschweig GmbH, der Aktion Kinder-Unfallhilfe e. V., der DEKRA Braunschweig, der Öffentlichen Versicherung und dem Stadtsportbund Braunschweig e. V. gemeinsam gesponserten „Sicherheitshelfer“ freuen.

Der Schulbeginn ist für viele Kinder eine Herausforderung. Die Verkehrswacht hilft dabei, dass die ABC-Schützen sicher zur Schule kommen
Der Schulbeginn ist für viele Kinder eine Herausforderung. Die Verkehrswacht hilft dabei, dass die ABC-Schützen sicher zur Schule kommen Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

01.09.2020

Braunschweig. Seit beinahe 50 Jahren verteilt die Verkehrswacht Braunschweig e. V. bereits Material zum Schulanfang. Alle Schulanfänger erhalten mit dem neuen Sportbeutel die bewährte rote, reflektierende Schirmmütze von der DEKRA. Zudem verteilt der Stadtsportbund zum 8. Mal seine „Sportgutscheine für Erstklässler“.

Diese ermöglichen den Schulanfängern von September bis Dezember 2020 kostenlos Sportarten ihrer Wahl in einem, an der Aktion beteiligten Braunschweiger Verein, auszuprobieren. Denn nach dem ungewohnten, langen Sitzen auf Schulbänken soll die Bewegung nicht zu kurz kommen – am besten in einem Braunschweiger Sportverein. Das Begleitheft zum Sportgutschein ist in sechs Sprachen übersetzt, somit werden auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien und Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund über ihre Möglichkeiten informiert.

Von der Öffentlichen Versicherung gibt es ein in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht entwickeltes Malbuch zur Verkehrserziehung. Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr eine von der ALBA Braunschweig GmbH in Kooperation mit der Aktion Kinder-Unfallhilfe e. V. gesponserte Sicherheitsweste. „Wir freuen uns, Teil der langen Tradition zu sein, die die ersten Klassen bei ihrem Schulstart unterstützt“, so Matthias Fricke, Geschäftsführer der ALBA Braunschweig GmbH. „Die Sicherheit der Kinder auf ihrem Schulweg ist ALBA ein großes Anliegen. Dunkle Kleidung macht unseren Fahrerinnen und Fahrern die Arbeit jedoch oft schwer. Mit den hellen Westen sind die Schülerinnen und Schüler für alle Verkehrsteilnehmer gut sichtbar.“

„Für die Erstklässler ist der Weg zur Schule noch ungewohnt und sie bewegen sich oft noch unsicher im Straßenverkehr“, erklärt Adalbert Wandt, Vorsitzender der Aktion Kinder-Unfallhilfe e. V. „Umso wichtiger ist es daher, dass die Kinder für andere Verkehrsteilnehmer gut zu sehen sind. Wir freuen uns, so einen Teil dazu beizutragen, dass die Kleinsten täglich sicher zur Schule und wieder nach Hause kommen.“
Der Sportbeutel, in dem alle Geschenke verpackt sind, wurde von der hkk-Krankenkasse gesponsert.

Auftaktveranstaltung am 2. September


In diesem Jahr findet die Auftaktveranstaltung am morgigen Mittwoch, 2. September 2020, in der Grundschule Klint statt.Gemeinsam möchten die Verkehrswacht Braunschweig, DEKRA, ALBA und Aktion Kinder-Unfallhilfe, Öffentliche Versicherung und der Stadtsportbund Braunschweig zu einem sicheren Start in das Schulleben beitragen. Allen Partnern und auch der Braunschweiger Polizei ist es wichtig, dass die „neuen“ Schülerinnen und Schüler durch die roten Caps, Westen und Sportbeutel von anderen Verkehrsteilnehmern auf ihren Schulwegen sowie bei zukünftigen Ausflügen besser wahrgenommen werden.

Zusätzlich wird in diesem Jahr der „Runde Tisch – Schulwegsicherheit in Braunschweig“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern dazu zu bewegen, zu Fuß zur Schule zu kommen, das Projekt „Kleine Füße – sicherer Schulweg“ vorstellen. Die GS Klint ist eine von 8 Braunschweiger Grundschulen, die als Projektschule an dieser Aktion teilnimmt.

Darüber hinaus wird der Wettbewerb „AutoFREIE-Schule“ vorgestellt, an dem in diesem Jahr die Jahrgänge 1 - 4 in den Grund- und Förderschulen erstmals online autofreie Schulwegtage vom 07.09. bis zu den Herbstferien sammeln und sich damit an der niedersachsenweiten Kampagne beteiligen können. Als AutoFREI gelten die Tage, an denen 80 % der Kinder einer Gruppe/ Klasse zu Fuß (auch eingerichtete Hol- und Bringzonen), mit dem Fahrrad oder mit dem ÖPNV zur Schule kommen.

Zu gewinnen gibt es drei Hauptpreise (Gutscheine über jeweils 800 € für den Besuch eines anerkannten außerschulischen Lernstandortes) und einen Sonderpreis für den Jahrgang 1. Die 50 besten Schulen, die keinen Preis gewonnen haben, erhalten ein Spielset „Die supergeheime Bannzone“.

Wenn eine Schule mit allen Klassen teilnimmt und alle Klassen das „Zebra-Ziel“ erreicht haben, gewinnt die Schule den Wanderpokal „AutoFREIE-Schule“, der bis zur kommenden Wettbewerbsphase an der Schule verbleiben darf.


zur Startseite