Sie sind hier: Region >

Sieben weitere Glätteunfälle am Freitag - Mehrere Verletzte



Wolfenbüttel

Sieben weitere Glätteunfälle am Freitag - Mehrere Verletzte

Teils gingen die Unfälle mit erheblichen Verkehrsbehinderungen einher.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die Polizei berichtet in einer Pressemitteilung am heutigen Sonntag von insgesamt sieben weiteren glättebedingten Unfällen am vergangenen Freitag. Dabei kam es zu mehreren Verletzten. Teils gingen die Unfälle mit erheblichen Verkehrsbehinderungen einher.



Ein 38-jähriger Winnigstedter kam am vergangenen Freitag gegen 8:25 Uhr auf der L290 mit seinem Auto aufgrund der Winterglätte von der Fahrbahn ab und überschlägt sich. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt, der Fahrzeugführer wird schwer verletzt und ins Klinikum Wolfenbüttel verbracht. Der Wagen wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Ein 33-jähriger Wolfenbütteler rutschte ebenfalls am Freitag gegen 10:45 Uhr mit seinem Auto in der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße aufgrund mangelhafter Bereifung im Kurvenbereich gegen ein zum Parken abgestelltes Auto und schob es gegen

einen weiteren geparkten Wagen. An allen Fahrzeugen sei Sachschaden entstanden.

Ein 42-jähriger Fahrer rutschte kurze Zeit später am Freitag gegen 12 Uhr in der Schulstraße in Dettum auf winterglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn und gegen ein Fachwerkhaus. Am Haus und am Auto entsteht Sachschaden, der 42-Jährige wurde leicht verletzt.

Eine 29-jährige Goslarerin befuhr am Freitag um 10 Uhr mit ihrem Wagen die A36 in Höhe der Ortschaft Flöthe und kam dort auf winterglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich das Auto im angrenzenden Graben und kam schließlich quer zur Fahrtrichtung zum Stehen. Die Fahrzeugführerin verletzte sich hierbei leicht, ihr Auto wurde erheblich beschädigt.



Ein 19-jähriger Wolfenbütteler rutschte am Freitag um 13:15 Uhr im Neuen Weg in Wolfenbüttel aufgrund winterglatter Fahrbahn auf den Wagen eines 60-jährigen Börßumers, welcher aufgrund einer roten Ampel halten muss. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der 60-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Eine 35jährige Wolfenbüttelerin bremst am Freitag um 14:15 Uhr in einer Kurve in der Danziger Straße ab und schlitterte aufgrund
winterglatter Fahrbahn in den ihr entgegenkommenden Pkw einer 71-jährigen Wolfenbüttelerin. Die 71-jährige wurde dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ihr Fahrzeug war so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Die 35jährige blieb unverletzt, ihr Wagen wurde nur leicht beschädigt.

Aufgrund extremer Glätte kam der Verkehr am Freitag auf der L495 für etwa zwei Stunden durch mehrere quer stehende LKW zum Erliegen. Die Strecke musste voll gesperrt werden; die Fahrbahn wurde durch mehrere Räumfahrzeuge wieder freigemacht.


zur Startseite