Wolfenbüttel

Sigmar Gabriel zur Eröffnung des Gesundheitszentrums


Sigmar Gabriel, SPD-Bundestagsabgeordneter und Vizekanzler. Foto: Werner Heise
Sigmar Gabriel, SPD-Bundestagsabgeordneter und Vizekanzler. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise)

Artikel teilen per:

14.05.2016


Schöppenstedt. Am Freitag wurden die Räumlichkeiten des Gesundheitszentrums in Schöppenstedt offiziell eröffnet (regionalHeute.de berichtete). Aus terminlichen Gründen habe der SPD-Bundestagsabgeordnete und Vizekanzler Sigmar Gabriel nicht an der Eröffnung teilnehmen können. Er hinterlässt jedoch im Nachfolgenden seine Grußworte, die regionalHeute.de an dieser Stelle ungekürzt und unkommentiert veröffentlicht.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

heute ist ein guter Tag für Schöppenstedt! Mit der Eröffnung des Gesundheitszentrums Elm-Asse erhält die Stadt in zentraler Lage einen echten „Magneten“ zur Rundumversorgung kranker Mitmenschen. Das Konzept des Zentrums ist eine hervorragende Antwort auf die drängende Frage, wie kleinere Städte und Gemeinden mit dem oft akuten Problem des Landarztmangels umgehen können. Wenn Arztpraxen aufgegeben werden, weil sich keine Nachfolger mehr finden und wenn sich in den Wartezimmern der verbliebenen Ärzte die Patienten drängeln, dann sind neue Ideen gefragt.

Das Schöppenstedter Modell eines „Ärzte-Filialbetriebes“ schafft Arbeitsplätze und sorgt für eine nachhaltige Stärkung der Infrastruktur – noch wichtiger aber, dass Kranke aus der ganzen Region nun kompetente Hilfe und Versorgung direkt vor der Haustür finden.

Ich beglückwünsche die Verantwortlichen in der Stadt, mehr noch aber die Bürgerinnen und Bürger, zu dieser kreativen und zukunftsweisenden Lösung. Ich danke allen, die an diesem Projekt beteiligt waren: zum einen den Investoren, die die Idee hatten und beharrlich an vielen Türen anklopften, um aus dem Plan Realität werden zu lassen. Erst der Wohnpark „Stufenlos“, nun das Gesundheitszentrum – sie haben sich um Schöppenstedt verdient gemacht.

Mein Dank gilt auch den Ärzten und der Kassenärztlichen Vereinigung, die sofort Feuer gefangen hatten und sich mit Kraft und Leidenschaft an die Umsetzung machten; ebenso dem Apotheker und den beiden Chiropraktikern, die sich ebenfalls begeistern ließen und nun hier das Gesundheitspaket komplett machen werden.

Ich wünsche dem Gesundheitszentrum Elm-Asse einen erfolgreichen Start.

Glückauf!

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/ein-gluecksfall-fuer-schoeppenstedt-gesundheitszentrum-eroeffnet1/


zur Startseite