whatshotTopStory
videocamVideo

Sperrung auf der A395 - LKW umgekippt

von Nick Wenkel


Der LKW zog noch über eine Distanz von rund 50 Meter Bäume mit sich. Foto/Video: Aktuell24 (BM)

Artikel teilen per:

30.08.2017

Wolfenbüttel. Am heutigen Morgen kam es zu einem LKW-Unfall auf der A395, zwischen Wolfenbüttel-Süd und Flöthe, Richtung Wolfenbüttel. Der Lastwagen kippte dabei auf die Seite. Die Einsatzkräfte befinden sich derzeit im Einsatz. Der Rettungshubschrauber ist ebenfalls unterwegs.



Alarmiert wurde die Feuerwehr um 7.10 Uhr. „Die erste Meldung, dass der Fahrer des Lastwagens eingeklemmt sei, bewahrheitete sich glücklicherweise nicht", erklärte Alexander Steek, Gemeinde Brandmeister der Samtgemeinde Oderwald. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Fahrer demnach bereits aus der Kabine. Beladen war der LKW mit Glasplatten, die sich aber noch auf dem Fahrzeug befinden. Flüssigkeiten seien ebenfalls nicht ausgelaufen.

In einer Stunde wieder frei


Alexander Steek rechnet damit, dass die A395 in einer knappen Stunde wieder frei befahrbar ist. Derzeit warte man nur noch auf den Abschleppdienst. Aufgrund der Bergungsarbeiten ist die A395 auf Höhe Flöhte, in Richtung Wolfenbüttel vorerst vollgesperrt. Wie es zu dem Unfall kam, ist weiterhin ungewiss.

Aktualisiert, 13.41 Uhr: Nach Angaben der Polizei war ein Husten- und Niesanfall Auslöser des Unfalls. LKW-Fahrer fuhr nach Niesanfall in die Böschung.Der 45-Jährige erlitt einen leichten Schock und kam ins Krankenhaus. Die Autobahn ist nun wieder frei befahrbar. Der Schaden wird auf 21 000 Euro geschätzt.


zur Startseite