Sie sind hier: Region >

Stadtgeschichte: Schulen sollen Jubiläums-Comic bekommen



Wolfenbüttel

Stadtgeschichte: Schulen sollen Jubiläums-Comic bekommen

von Werner Heise


Der Comic über die Wolfenbütteler Stadtgeschichte soll den Wolfenbütteler Schulen kostenlos als Klassensatz zur Verfügung gestellt werden. Foto: Werner Heise
Der Comic über die Wolfenbütteler Stadtgeschichte soll den Wolfenbütteler Schulen kostenlos als Klassensatz zur Verfügung gestellt werden. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Seit März ist sie erhältlich: 900 Jahre Wolfenbütteler Stadtgeschichte, modern und frisch festgehalten als Hardcover-Band im Comiclook. Dieses besondere Highlight im Jubiläumsjahr soll nun auch den Wolfenbütteler Schulen zur Verfügung gestellt werden. Ein entsprechender Antrag der FDP-Fraktion wurde einstimmig vom Schulausschuss empfohlen.



Der zum Stadtjubiläum herausgegebene Comic zur Wolfenbütteler Stadtgeschichte stelle für Jugendliche in anschaulicher Weise die Geschichte Wolfenbüttels dar. Wolfenbüttel sei für viele Jugendliche Heimatstadt und oder Schulstadt, über deren Geschichte sie in der Regel wenig erfahren würden, da die Heimat- und Regionalgeschichte in den Kerncurricula nur eine untergeordnete Rolle spiele. Grundkenntnisse über seine Heimatstadt sollte jedoch jeder Einwohner besitzen, meint die FDP.

"Den Schulen nicht aufdrängen"




Stadtrat Thorsten Drahn wies darauf hin, dass das Comic kostenlos digital verfügbar sei, doch Rudolf Ordon bestand auf das haptische Erlebnis Buch. Jede Grundschule solle einen Klassensatz mit 25 Exemplaren und jede weiterführende Schule einen Klassensatz mit 32 sowie für jeweils 100 Schüler drei weitere Exemplare erhalten. Dörthe Weddige-Degehard (SPD) vertrat in der Diskussion zum Antrag die Meinung, dass man den Schulen die Comics nicht aufdrängen solle und sie diese nur bei Bedarf und auf Antrag erhalten sollten.

Keine Zusatzkosten



Mit diesem Zusatz und ohne Gegenrede empfahlen die Ausschussmitglieder einstimmig den Antrag. Kosten entstehen laut Verwaltung keine, da noch genügend eingelagerte Exemplare vorrätig seien. Schlussendlich beschließt dann der Verwaltungsausschuss in einer seiner kommenden Sitzungen.

Und so kam das Comic bei den Gästen des Jahresempfangs der Stadt Wolfenbüttel im März diesen Jahres an.


zur Startseite