Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Stefan Brix und die Grünen unterstützen SPD-Bürgermeisterkandidat Berger



Stefan Brix und die Grünen unterstützen SPD-Bürgermeisterkandidat Berger

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung habe die ganze Partei beraten, welcher der verbliebenen Kandidaten unterstützt werden soll.

von Anke Donner


Das Foto zeigt Manfred Kracht, Inga Dixon, Dennis Berger, Stefan Brix, Vivien Hoppe, Paul Kloke
Das Foto zeigt Manfred Kracht, Inga Dixon, Dennis Berger, Stefan Brix, Vivien Hoppe, Paul Kloke Foto: Grüne Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Der parteilose Ivica Luknaic hat es schon geahnt, der ausgeschiedene Stafan Brix hat es schon signalisiert: die Unterstützung der Grünen bei der Bürgermeister-Stichwahl fällt Dennis Berger (SPD) zu. Nun hat es der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen auch offiziell verkündet. Stefan Brix und die Grünen unterstützen den Bürgermeisterkandidat der SPD, Dennis Berger.



Kurz nach der Wahl verkündeten die Grünen, dass man anhand der Antworten auf einen von den Grünen erstellten Fragenkatalog an die beiden Bürgermeisterkandidaten festmachen wolle, wen man unterstütze. Ivica Lukanic hatte schon gestern via Facebook verkündet, dass er die Fragen nicht beantworten werde. Dennis Berger ist der Aufforderung offenbar nachgekommen und hat dadurch weitere Pluspunkte bei den Grünen gesammelt.

Bereits bei dem Wahlforum der Wolfenbütteler Zeitung und am Wahlabend des 12. September hatte Stefan Brix, Bürgermeisterkandidat der Grünen, nach seinem eigenen Ausscheiden Unterstützung für Dennis Berger signalisiert. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung habe dann die ganze Partei beraten, welcher der verbliebenen Kandidaten unterstützt werden soll, berichten die Grünen am Freitag.



„Ich selbst hatte in diesem Prozess nur eine Stimme“, so Stefan Brix. „Als Partei haben wir uns in der außerordentlichen Mitgliederversammlung für ein objektives Verfahren entschieden und beiden Kandidaten einen Fragenkatalog gesendet, um inhaltliche Schnittmengen zu ermitteln“, erklärt Manfred Kracht, Vorstandsmitglied des Ortsverbandes, das Vorgehen. Dennis Berger habe diese Fragen beantwortet und man sehe gute programmatische Übereinstimmungen zwischen den Grünen und der SPD. Ivica Lukanic habe die Fragen der Grünen nicht beantwortet.

Zusammenarbeit vorstellbar



„Wir halten Dennis Berger für sehr geeignet als Bürgermeister von Wolfenbüttel und können uns eine zukünftige Zusammenarbeit sehr gut vorstellen. Dennis Berger ist der Neue – und wir möchten einen kompletten Neustart“, so Stefan Brix. Vivien Hoppe von der grünen Jugend ergänzt: „Wir stehen ganz klar hinter Dennis. Er bringt frischen Wind ins Rathaus und ist jemand, der noch nicht ewig in der Verwaltung sitzt und Teil von eingefahrenen Strukturen ist. Deshalb kann er etwas ändern und die Zukunft unserer Stadt positiv gestalten.“

„Es geht uns um die Zukunft von Wolfenbüttel und einen fähigen Bürgermeister an der Spitze der Verwaltung. Dabei ist die Parteizugehörigkeit zweitrangig. Wir möchten eine gute Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg wichtig – mit Dennis Berger als Bürgermeister“, so Stefan Brix.

Politik bedeute immer, Mehrheiten zu schaffen. Dennis Berger bedankt sich für die Unterstützung der Grünen. „Dass sich Stefan Brix und die Grünen für mich als zukünftigen Bürgermeister von Wolfenbüttel aussprechen, zeigt, dass wir parteiübergreifend zusammenstehen für eine gute Zukunft unserer Stadt“, so der SPD-Bürgermeisterkandidat. Am Ende entscheiden die Bürgerinnen und Bürger – bei der Stichwahl am 26. September.


zum Newsfeed