Wolfenbüttel

Tafel erhält Geldspritze

von Bernd Dukiewitz


Ilse Böttger (Vorsitzende DRK-Ortsverein Sickte), Horst Rimke (DRK-Tafelkoordinator) und Margrit Weigelt (2. Vorsitzende DRK-Ortsvereins Sickte). Foto: DRK
Ilse Böttger (Vorsitzende DRK-Ortsverein Sickte), Horst Rimke (DRK-Tafelkoordinator) und Margrit Weigelt (2. Vorsitzende DRK-Ortsvereins Sickte). Foto: DRK

Artikel teilen per:

26.12.2016

Sickte. Große Geldspritze für die Wolfenbütteler und Schladener Tafel: Der Ortsverein des Deutschen Rotes Kreuzes (DRK) Sickte hat der Einrichtung 1.000 Euro gespendet.


Ilse Böttger, Vorsitzende des Sickter DRK-Ortsvereins, überreichte Tafel-Koordinator Horst Rimke, in der Aula der Hauptschule Sickte einen symbolischen Scheck über diese Summe.

„Die Tafel ist sehr wichtig für notleidende Menschen“, betonte Böttger. Insofern greife man ihr mit dieser Spende gerne unter die Arme. „Das Geld ist eine gute Stütze für unseren täglichen Ablauf. Ich bedanke mich herzlich im Namen aller Tafelkunden“, gab Rimke das Lob zurück. Von dem Geld dürfen jedoch keine Lebensmittel gekauft werden, erläuterte er die rechtlichen Vorgaben. Es gebe gleichwohl drei Bereiche, in denen das DRK die finanzielle Unterstützung gut gebrauchen könne, wie Rimke weiß: „Zum einen ist das der Fuhrpark, zum anderen die Tafelsortierung und schließlich die eigentlichen Tafelausgaben.“

Knapp 1.000 Menschen unterstütze die Tafel derzeit in Wolfenbüttel und Schladen, sagte Rimke. Der DRK-Kreisverband sei auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern. "Auch Plätze für den Bundesfreiwilligendienst sind noch frei."


zur Startseite