Sie sind hier: Region >

Tag der offenen Tür beim Amtsgericht Wolfenbüttel



Wolfenbüttel

Tag der offenen Tür beim Amtsgericht Wolfenbüttel


Das Amtsgericht in Wolfenbüttel. Foto: Archiv
Das Amtsgericht in Wolfenbüttel. Foto: Archiv Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Fiktive, aber durchaus realistische Fälle liegen den Gerichtsverhandlungen zugrunde, die Besucherinnen und Besucher beim Tag der offenen Tür im Amtsgericht Wolfenbüttel am 21. Oktober in der Zeit von 10 bis 15 Uhr erleben können. Rechtspflegerinnen des Amtsgerichts simulieren eine Grundstücksversteigerung und informieren mit Vorträgen zum Erb- und Betreuungsrecht.



Das Grundbuchamt zeigt das Grundbuch im Wandel der Zeit und gibt einen Ausblick auf den zukünftigen elektronischen Rechtsverkehr. Schlichten ist besser als Richten - unter diesem Motto informieren die Schiedsleute, die Abteilung für Mediation und die Abteilung für Zivilsachen. Vertreten sind auch die Betreuungsstelle, der Arbeitskreis der Berufsbetreuer und die Abteilung für Betreuungssachen. Rund um die Familie - unter dieser Überschrift präsentieren der Kinderschutzbund, das Jugendamt und die Abteilung für Familiensachen ihre Arbeit. Gläubigern und Schuldnern stehen die AWO-Schuldnerberatung, die Gerichtsvollzieher und die Abteilung für Vollstreckung- und Zwangsversteigerungssachen mit Informationen zur Verfügung. Auch der ambulante Justizsozialdienst (Bewährungshilfe), die Jugendgerichtshilfe, der Weiße Ring und das Deutsche Rote Kreuz sind beim Tag der offenen Tür vertreten.

Führung durch das Amtsgericht


Die Polizei ermöglicht Besucherinnen und Besuchern mit der Rauschbrille ein Gefühl für die Auswirkungen von Alkohol im Straßenverkehr zu bekommen und demonstriert Schutzmaßnahmen gegen Einbrecher. Nicht nur Schülerinnen und Schüler, für die demnächst die Berufswahl ansteht, können am Infostand des Oberlandesgerichts Braunschweig Wissenswertes über die Berufe in der Justiz erfahren. Die Wachtmeisterinnen und Wachtmeister sind alltäglich für die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sowie der Mitarbeiterschaft im Gericht verantwortlich und geben Einblick in ihren Arbeitsalltag. Antworten auf die Fragen „Wie sieht ein Arbeitsplatz bei Gericht aus?, Wo werden mein Testament und das Grundbuch meines Grundstücks verwahrt? Was ist eine Vorführzelle?“ gibt die angebotene Führung durch das Gericht.

Auch die kleinen Besucher sind willkommen


Für das leibliche Wohl sorgen die Freiwillige Feuerwehr Ohrum mit Getränken und Bratwurst sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gerichts mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Mit ihrer Musik sorgt die Lennart Band für gute Laune und Spenden für das Kinderhospiz Löwenherz. Kleine Besucherinnen und Besucher können sich am Kinderschminkstand schminken lassen.


zur Startseite