Braunschweig

Taschendiebe machen Innenstadt unsicher

von Polizei Braunschweig


Symbolbild: T. Raedlein
Symbolbild: T. Raedlein

Artikel teilen per:

11.12.2015




Braunschweig. Drei Frauen erstatten am Donnerstagnachmittag und am Abend Anzeige bei der Polizei, nachdem sie Opfer von Taschendieben geworden waren. Tatorte waren in zwei Fällen die Straßenbahn und in einem Fall der Weihnachtsmarkt.

Die Geschädigten mussten den Verlust von zwei Geldbörsen mit zusammen über 400 Euro Bargeld, EC-Karte, Personalausweisen und einem Smartphone feststellen. Die Frauen hatten die Gegenstände in Handtaschen aufbewahrt. Hinweise auf die Diebe konnten die Geschädigten nur vage oder gar nicht geben. In der Vorweihnachtszeit haben Taschendiebe Hochkonjunktur. Die Polizei rät, Wertgegenstände, soweit diese überhaupt mitgenommen werden müssen, ausschließlich in verschließbaren Jackeninnentaschen zu verstauen und auf Handtaschen und Rucksäcke gänzlich zu verzichten.


zur Startseite