Sie sind hier: Region >

Goslar: Tödlich verunglückter Gleitschirmflieger - Ursache steht fest



Tödlich verunglückter Gleitschirmflieger - Ursache steht fest

Der Mann aus dem Landkreis Gifhorn hatte einen internistischer Notfall.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Goslar. Am vergangenen Mittwoch war ein Gleitschirmflieger aus dem Landkreis Gifhorn im Wintertal abgestürzt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 63-Jährigen feststellen. Wie die Polizei am heutigen Montag in einer Pressemitteilung berichtet, wurde nun auch die Ursache des Absturzes festgestellt.



Lesen Sie auch: Gleitschirmflieger im Wintertal abgestürzt


In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig sei nun die Ursache des Absturzes ermittelt worden. Nach Auswertung der Spuren ging dem Absturz ein internistischer Notfall des Mannes voraus. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen demnach nicht vor. Die Ermittlungen wurden eingestellt.



Unfallstelle am Hang


Die Unfallstelle hatte sich in einem Steilhang befunden, rund einen Kilometer vom Herzberger Teiches und Kinderbrunnen entfernt. Rund 15 Meter abseits der Teerstraße hatten die Rettungskräfte den Gleitschirm und Piloten in einem Baum gefunden. Aufgrund der Lage gestaltete sich die Bergung schwierig.


zum Newsfeed