Sie sind hier: Region >

Landkreis nutzt Sommerferien für Renovierungsarbeiten



Gifhorn

Landkreis nutzt Sommerferien für Renovierungsarbeiten

von Nino Milizia


An den Schulen im Landkreis Gifhorn wird den Sommerferien fleißig gearbeitet. Symbolfoto: Alexander Panknin
An den Schulen im Landkreis Gifhorn wird den Sommerferien fleißig gearbeitet. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Der Landkreis Gifhorn führt – wie in den vergangenen Jahren auch – verschiedene Baumaßnahmen durch, die im Bereich der Schulen in die Ferienzeit gelegt wurden.



Humboldt-Gymnasium (HG):
Am HG erfolgen in großem Maß Malerarbeiten im Nordtrakt in den Fluren und Treppenhäusern. Das Volumen beträgt zirka 9.000 Euro. Weiterhin wird in vier allgemeinen Unterrichtsräumen im Osttrakt die Deckenbeleuchtung gegen LED-Leuchten ausgetauscht. Die Kosten hierfür betragen rund 5.000 Euro. Bereits erfolgt ist der Austausch veralteter Rauchmelder im Westflügel. Dies hat Kosten in Höhe von rund 1.900 Euro verursacht.


Otto-Hahn-Gymnasium (OHG):
Am OHG erfolgt der Austausch und Umbau des Trinkwasser-Rückspülfilters (zirka 4.000 Euro).

BBS 2:
In der Sporthalle wird eine Folienbeklebung von Glasflächen gegen Sonnenlichteinstrahlung vorgenommen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf zirka 3.000 Euro. Weiterhin wird die Sanitäreinrichtung in einem Jungen-WC erneuert. Diese Kosten belaufen sich auf rund 1.500 Euro.



Gymnasium Hankensbüttel:
Am Gymnasium Hankensbüttel werden die Lieferung und der Einbau von Verdunkelungsvorhängen in Fachunterrichtsräumen fortgeführt. Die Kosten belaufen sich auf zirka 9.000 Euro.

IGS Wittingen:
An der IGS Wittingen werden im Zuge der weitergehenden investiven Sanierung und des Umbaus des von der Stadt Wittingen übernommenen Gebäudes insbesondere unterrichtsstörende Maßnahmen – vorrangig in den Flurbereichen – durchgeführt.

Philipp Melanchthon Gymnasium Meine:
Im Zuge der Erweiterung des Gymnasiums auf eine Vierzügigkeit werden die Maßnahmen für einen Neubau fortgesetzt. Die Bautätigkeit findet aber durchgehend statt. In den Schulferien bis Anfang August 2017 wird aber insbesondere der Schulhof mit Kabelgräben durchzogen. Es werden insbesondere zur Verbesserung der Netzwerkverbindungen neue Stromleitungen und Daten-/Informationskabel zwischen den Gebäudeteilen hergestellt (Kosten zirka 35.000 Euro).

In diesem Zuge werden Hofplatten und Pflasterflächen in Teilbereichen des Schulhofes erneuert (Kosten zirka 5.000 Euro). Eine Sonderreinigung beziehungsweise umfängliche Grund- und Pflegereinigung wird durchgeführt. Die Beauftragung hierfür hat das Evangelische Schulwerk der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover vorgenommen.


zur Startseite