Sie sind hier: Region >

Trockenheit hält an - Rasenfläche in Flammen



Wolfenbüttel

Trockenheit hält an - Rasenfläche in Flammen


Bilder, die sich in den vergangenen Tagen häufen. Die Trockenheit sorgt für viele Flächenbrände. Fotos: Stadtfeuerwehr-Presse-Team Wolfenbüttel (Hänschen/Stein)
Bilder, die sich in den vergangenen Tagen häufen. Die Trockenheit sorgt für viele Flächenbrände. Fotos: Stadtfeuerwehr-Presse-Team Wolfenbüttel (Hänschen/Stein) Foto: Stadtfeuerwehr-Presse-Team Wolfenbüttel (Hänschen/Stein)

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage an der Halchterschen Straße rief heute Nachmittag die Ortsfeuerwehren Wolfenbüttel, Linden sowie den Gefahrgutzug auf den Plan. Auslösegrund der Anlage war eine an ein Firmengrundstück grenzende Rasenfläche, die Feuer gefangen hatte, teilt die Stadtfeuerwehr Wolfenbüttel mit.



Mit mehreren C-Rohren wurde das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht. Ein sogenanntes Wenderohr, dass auf dem Dach eines Tanklöschfahrzeuges montiert ist, kam ebenfalls zum Einsatz. So wurde das erneute Entfachen verhindert. Einsatzleiter Marco Dickhut und die weiteren Feuerwehrleute konnten nach rund einer Stunde den Einsatz beenden.

Die Feuerwehr möchte nochmal darauf hinweisen, das aufgrund der anhaltenden Trockenheit eine erhöhte Brandgefahr besteht. Zu umsichtigem Handeln wird dringend geraten. Schon eine glimmende Zigarette kann gefährlich werden.


Auffallende Brände können unter der Rufnummer 112 gemeldet werden.

<a href= Die Feuerwehr konnte die Fläche durch schnelles Eingreifen zügig löschen.">
Die Feuerwehr konnte die Fläche durch schnelles Eingreifen zügig löschen. Foto: Stadtfeuerwehr-Presse-Team Wolfenbüttel (Hänschen/Stein)


Lesen Sie dazu auch:


https://regionalheute.de/weitere-stoppelfeldbraende-halten-feuerwehren-in-atem/

https://regionalheute.de/erneuter-grosseinsatz-stoppelfeld-in-flammen/

https://regionalheute.de/feldbrand-bei-oelper-riesige-rauchsaeule-weit-zu-sehen/


zur Startseite