Sie sind hier: Region >

Übersehen: 21-jähriger Fußgänger bei Unfall in Helmstedt verletzt



Helmstedt

Übersehen: 21-jähriger Fußgänger bei Unfall verletzt

Die unter Schock stehende Autofahrerin wurde von ihrer Tochter abgeholt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, auf der Goethestraße wurde ein 21-jähriger Fußgänger von einer 70-jährigen Ford-Fahrerin übersehen und verletzt. Der Helmstedter kam ins Krankenhaus, konnte dieses jedoch gegen Abend wieder verlassen. An dem Auto entstand ein Sachschaden.



Lesen Sie auch: Alkoholisierter Autofahrer gefährdet Radfahrer und beleidigt Polizisten


Am späten Montagnachmittag fuhr die 70-Jährige mit ihrem Auto die Goethestraße in Richtung der Straße" Am Ludgeriehof" entlang. Nach bisherigen Ermittlungen übersah sie in Höhe der Goethehalle, den 21-Jährigen, der den dortigen Fußgängerüberweg überquerte. Der Fußgänger wurde vom Auto erfasst und über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Auf dem Gehweg kam er zum Liegen. Der äußerlich unverletzte junge Mann wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Diese konnte er gegen Abend verlassen. Die unter Schock stehende Autofahrerin wurde von ihrer Tochter abgeholt.


zum Newsfeed