whatshotTopStory

Unfall auf A39 - Wolfenbütteler fährt ungebremst in Stauende

von Nino Milizia


Am Stauende auf der A39 kam es zu einem schweren Auffahrunfall. Foto: Rudolf Karliczek
Am Stauende auf der A39 kam es zu einem schweren Auffahrunfall. Foto: Rudolf Karliczek Foto: R. Karliczek

Artikel teilen per:

12.05.2017

Salzgitter. Am heutigen Abend ereignete sich auf der A39 zwischen den Abfahrten Thiede und Lebenstedt ein Verkehrsunfall. Durch Bauarbeiten hatte sich ein Stau gebildet, ein Auto fuhr in ein am Stauende stehendes Fahrzeug. Vier Personen wurden dabei verletzt.



Nach Aussage eines Sprechers der Feuerwehr Thiede hatte sich ein Auto mit Gifhorner Kennzeichen am Ende des Staus auf der linken Spur befunden, als ein Fahrer mit Wolfenbütteler Kennzeichen nahezu ungebremst auf den Wagen auffuhr. Dabei wurden vier Personen verletzt. Weder über die Schwere der Verletzungen noch über die Gründe des Auffahrens konnten bisher Aussagen gemacht werden.

[image=476894 size-large]








zur Startseite