Sie sind hier: Region >

Unfall auf der A2: Ärger über andere Verkehrsteilnehmer



Braunschweig | Peine

Unfall auf der A2: Ärger über andere Verkehrsteilnehmer

von Alexander Panknin


Das Opel Cabrio wurde durch den Aufprall stark verformt. Fotos: aktuell24(BM)
Das Opel Cabrio wurde durch den Aufprall stark verformt. Fotos: aktuell24(BM) Foto: aktuell24(BM)

Artikel teilen per:

Peine. Am späten Sonntagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A2 hinter der Auffahrt Peine-Ost in Richtung Braunschweig. Hier krachte ein Opel Cabrio in einen Sprinter. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Die Fahrerin des Opel musste verletzt in Krankenhaus transportiert werden.



Durch den starken Aufprall lösten sich etliche Teile, die dann über die Fahrbahn flogen und dadurch auch ein Taxi beschädigten. Nach der Kollision geriet der Sprinter ins Schlingern, so dass der Fahrer es erst nach einigen Hundert Metern schaffte, das Fahrzeug sicher zum Stillstand zu bringen.

Während sich die Einsatzkräfte um den Unfall kümmerten, kam es zu Verkehrsbehinderungen. Besonders verärgert waren die Helfer durch die Rücksichtslosigkeit der anderen Verkehrsteilnehmer. Viele der passierenden Autos hielten es nicht für nötig zu helfen, vielmehr behinderten sie durch ihre Fahrweise die Rettungsarbeiten. Ein Ersthelfer sei sogar von einem vorbeifahrenden Fahrzeug mit dem Außenspiegel gestreift worden.


Der Sprinter kam beim Aufprall ins Schlingen und konnte erst später anhalten. Foto:


zur Startseite