whatshotTopStory

Unfall auf der A2 mit einem Verletzten: Fahrer mit 2,5 Promille fährt auf Ford Fiesta auf

Der 26-jährige Fiestafahrer konnte den Zusammenstoß mit dem Octavia nicht mehr verhindern. Dessen 27-jähriger Fahrer war betrunken. Es gab eine verletzte Person.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Aktuell24/KR

Artikel teilen per:

03.02.2020

Braunschweig. In der Nacht zu Samstag befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Ford Fiesta die A2 in Richtung Hannover. Er befand sich gerade zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Hafen und Watenbüttel auf dem mittleren Fahrstreifen, als er feststellte, dass sich von hinten ein Skoda Octavia mit gleichbleibender Geschwindigkeit gefährlich näherte. Einen Zusammenstoß konnte er nicht mehr verhindern, der offenbar stark alkoholisierte 27-jährige Fahrer des Octavias fuhr ihm auf. Der 26-Jährige wurde bei dem Aufprall verletzt und ein drittes Auto wurde durch Trümmerteile des Unfalls ebenfalls beschädigt. Dies berichtet die Polizei.


Der Fahrer des Fiestas wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst in Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Wagen wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Ein drittes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt, als es kurz nach dem Unfall über die Trümmerteile auf der Autobahn gefahren war.

Während der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 27-jährigen Mann wahr. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab, dass der Mann mit rund 2,5 Promille deutlich alkoholisiert war.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt und die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.


zur Startseite