whatshotTopStory

Unfall mit 2,10 Promille: 26-Jähriger flüchtet verletzt vom Unfallort

Die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 3.100 Euro.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

14.10.2020

Baddeckenstedt/Salzgitter. In der Nacht zu Mittwoch um 1:20 Uhr flüchtete ein betrunkener, leicht verletzter 27-Jähriger aus Salzgitter vom Unfallort zwischen Baddeckenstedt und Salzgitter-Lichtenberg, nachdem er mit seinem Auto in den Straßengraben gerutscht war. Er konnte jedoch kurz darauf von der Polizei in der Burgbergstraße angetroffen werden, wie diese in einer Pressemitteilung berichtet.



Zum Unfallhergang:

Der 27-jährige fuhr mit seinem Auto auf der K1 in Richtung Lichtenberg. In einer scharfen Linkskurve kam er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Nach dem Unfall verließ der 27-Jährige den Unfallort, konnte von Polizeibeamten allerdings leicht verletzt in der Burgbergstraße angetroffen werden. Hier stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung bei dem Fahrer fest.
Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,10 Promille. Im Krankenhaus wurde ihm daraufhin eine Blutprobe entnommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.100 Euro.


zur Startseite