Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Verkehrschaos auf A39: LKW rutscht in Graben



Braunschweig

Verkehrschaos auf A39: LKW rutscht in Graben


Am Montag kam es auf der A39 zu einem Unfall mit einem LKW. Symbolfoto: Frederick Becker
Am Montag kam es auf der A39 zu einem Unfall mit einem LKW. Symbolfoto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Auf der A39 kam es am Montag zu einem Unfall mit einem LKW, dies berichtet die Feuerwehr Braunschweig. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.



Gegen 13.30 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Braunschweig darüber informiert, dass im Autobahndreieck Braunschweig Südwest in Fahrtrichtung Gartenstadt ein LKW in den Garben gerutscht sein soll. Aus diesem sollten zudem größere Mengen Kraftstoff auslaufen.





Daraufhin wurden Fahrzeuge der Feuerwache Süd, die Ortsfeuerwehr Rüningen sowie ein Abrollbehälter Gefahrgut alarmiert.Vor Ort ergab eine erste Erkundung, dass ein Lastkraftwagen in den Graben gerutscht ist und dadurch einer der beiden Fahrzeugtanks aufgerissen wurde. Aus diesem defekten Tank flossen rund 100 Liter Dieselkraftstoff in das Erdreich. Weitere Mengen Kraftstoff konnten durch die Feuerwehr aufgefangen werden.


Um eine weitere Gefährdung für die Umwelt auszuschließen wurde die Einsatzstelle abgesperrt und die undichte Stelle mit Abdichtmaterialien verschlossen. Für die Aufräum- und Bergungsarbeiten wird die Fahrbahn in Richtung Gartenstadt noch für längere Zeit gesperrt bleiben. Insgesamt waren über 25 Feuerwehr-Einsatzkräfte im Einsatz






zur Startseite