Sie sind hier: Region >

Verkehrsunfall auf der A 2 mit mehreren verletzten Personen



Braunschweig

Verkehrsunfall auf der A 2 mit mehreren verletzten Personen


Symbolbild: T. Raedlein
Symbolbild: T. Raedlein Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:




Am Sonntagnachmittag gegen 15.55 Uhr kam es auf der A 2 kurz hinter dem Kreuz Nord in Fahrtrichtung Hannover zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen.
In der Notrufmeldung wurde mitgeteilt, dass ein Kleintransporter mit neun Insassen verunglückt wäre und mindestens zwei Personen eingeklemmt seien.


Entsprechend wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Bienrode, drei Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber Christoph 30 alarmiert. Während der Anfahrt wurde das Alarmstichwort auf Massenanfall Verletzter Personen der Kategorie 7 (MANV 7) erhöht, so dass letztendlich neben den Feuerwehrkräften sechs Rettungswagen, zwei Notärzte, ein Leitender Notarzt sowie der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes verfügbar waren. Trotz Rückstau auf der Autobahn konnte die Einsatzstelle zügig erreicht werden, da die Kraftfahrer eine Rettungsgasse gebildet und auch offen gehalten hatten. Gerade letzteres ist wichtig, damit nicht nur die ersten sondern auch die aus Bereitstellungsräumen nachrückenden Hilfsfahrzeuge die Einsatzstelle erreichen können.Die ersten Erkundungen vor Ort ergaben, dass sich in dem Kleinbus fünf Personen befunden und alle das Fahrzeug verlassen hatten. Von den fünf Personen war eine schwer, die anderen leicht verletzt. Die schwerverletzte Person wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Klinikum Holwedestraße transportiert, während von den Leichtverletzten jeweils zwei Verletzte den Krankenhäusern Wolfenbüttel und Peine zugeführt wurden, so die Feuerwehr in einer Mitteilung auf der eigenen Facebook-Präsenz.


zur Startseite