Wolfenbüttel

Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall im Kreisverkehr


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

06.03.2017

Evessen. Am frühen Sonntagabend übersah ein 79-jähriger Autofahrer vermutlich aus Unachtsamkeit beim Einfahren in den Kreisverkehr, Landesstraße 625, zwischen Evessen und Neuerkerode, ein bereits im Kreisverkehr befindliches, bevorrechtigtes Auto einer 44-jährigen Fahrerin.



Durch den Zusammenstoß geriet das Auto des vermeintlichen Unfallverursachers in Verbindung mit einer starken Lenkbewegung so stark ins Schleudern, dass es sich überschlug und auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die 78-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers wurde hierbei leicht verletzt, sie wurde ein Krankenhaus gebracht. Auch die anderen Unfallbeteiligten wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

An den Autos entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungsmaßnahmen musste der Kreisverkehr für den Verkehr gesperrt werden, hierbei kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz war neben Rettungsdienst und Polizei auch die Feuerwehr Sickte sowie ein Abschleppunternehmen.


zur Startseite