whatshotTopStory

Von Lieferwagen erfasst: 23-Jähriger Fußgänger erliegt seinen Verletzungen

Der junge Mann war zusammen mit seiner Mutter auf einer Landstraße zwischen Broistedt und Vallstedt unterwegs.

Der Fahrer des Lieferwagens erlitt einen schweren Schock.
Der Fahrer des Lieferwagens erlitt einen schweren Schock. Foto: aktuell24/KR

Artikel teilen per:

21.10.2020

Peine. Am vergangenen Mittwoch wurde zwischen Broistedt und Vallstedt ein 23-jähriger Fußgänger aus Lengede, der am linken Fahrbahnrand in Richtung Vallstedt unterwegs war, von einem Lieferwagen erfasst und lebensgefährlich verletzt (regionalHeute.de berichtete). Wie die Polizei nun in einer Pressemitteilung berichtet, erlag der Mann am gestrigen Dienstag seinen schweren Verletzungen.



Ein 25-jähriger Transporter-Fahrer aus Salzgitter habe zum Unfallzeitpunkt die L 475 von Broistedt in Richtung Vallstedt befahren. Kurz hinter dem Ortsausgang sei er von einem dunklen Auto überholt worden, welcher direkt vor dem Transporter eingeschert sei. Um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern, sei der 25-Jährige nach links ausgewichen und erfasste dort den 23-jährigen Fußgänger aus Lengede. Die Mutter des Mannes, die ebenfalls zu Fuß auf der Straße unterwegs war, erlitt einen Schock und musste in das Klinikum Braunschweig gebracht werden. Der Fußgänger wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen.

Die Polizei sucht weiterhin dringend nach Zeugen, welche sich zum Unfallzeitpunkt auf der Strecke Broistedt in Richtung Vallstedt oder
entgegengesetzt befunden haben. Jeder kleine Hinweis könnte die Ermittlungsarbeiten der Polizei unterstützen. Die Polizei in Peine ist unter der
Telefonnummer 05171/9990 zu erreichen.


zur Startseite