Sie sind hier: Region >

Vorrat knapp: "Blut reicht nicht um durch den Sommer zu kommen"



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Vorrat knapp: "Blut reicht nicht um durch den Sommer zu kommen"

von Werner Heise


Blut ist nicht künstlich herstellbar. Das DRK ruft zur Spende auf. Symbolfoto: Alec Pein, Video: Alexander Panknin
Blut ist nicht künstlich herstellbar. Das DRK ruft zur Spende auf. Symbolfoto: Alec Pein, Video: Alexander Panknin Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Region. "Das Blut reicht nicht um durch den Sommer zu kommen!", so ernst schildert Markus Baulke, Sprecher des DRK-Blutspendedienstes, im Gespräch mit regionalHeute.de die aktuelle Vorratslage an Blutpräparaten. Vor allem mangelt es an Spenden der Blutgruppen 0-, A- und B-negativ. Die Kliniken in der Region beruhigen.



Ob durch Unfall, Krankheit oder Operation, ein jeder kann schnell und vollkommen unverhofft in eine Situation kommen, in der er zum Überleben auf das Blut anderer angewiesen ist. Doch die Vorräte der nur kurz haltbaren Blutpräparate seien knapp. Die extremen Wetterlagen der letzten Wochen hätten sich negativ auf die Spendenbereitschaft ausgewirkt. Aber die Sollzahlen des DRK Blutspendedienstes für Niedersachsen und Bremen werden bereits seit Jahresbeginn nicht erfüllt. Bis zum 13. Juni verzeichnete man hier einen Fehlbedarf von 16.400 Blutspenden.

Situation in der Region stabil


<a href= Prof. Dr. med. Christoph Wiese vom HEH.">
Prof. Dr. med. Christoph Wiese vom HEH. Foto: HEH




In den Kliniken der Region scheint sich der Mangel allerdings nicht bemerkbar zu machen. "Es gibt bei uns keine Engpässe bei Blutkonserven, selbst im Notfall könnten wir immer gegebenenfalls sofort welche bei einem Notfalldepot für Blutkonserven beschaffen", sagt Ralf Nehmzow, Sprecher der Asklepios Harzkliniken. Und auch das Herzogin Elisabeth Hospital (HEH) in Braunschweig beruhigt. "Da wir durch das Konzept des Patient Blood Management (PBM) bei geplanten Operationen so gut wie keine Bluttransfusionen vornehmen, ist die Arbeit im HEH in der Regel nicht vom Mangel an Blutkonserven betroffen", erklärt Prof. Dr. med. Christoph Wiese, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Orthopädie am HEH. Bei dem Konzept, welches in vielen Ländern bereits gesetzlich vorgeschrieben sei, werde das Blut des Patienten während eines Eingriffs gesammelt und wieder aufbereitet, so dass der Patient im Bedarfsfall sein eigenes Blut zurückerhalte. "Durch das abteilungsübergreifende Konzept des PBM konnte der Verbrauch an Blutkonserven im HEH seit der Einführung umzirka 60 Prozent reduziert werden“, berichtet Wiese.

Auch aus Salzgitter gibt es Entwarnung. „Das Helios Klinikum Salzgitter kann momentan keinen Mangel an Blutkonserven feststellen. Es gibt keinen Versorgungsengpass. Zum einen hält das Klinikum für solche Fälle ein Depot mit ausreichend Blutkonserven vorrätig, zum anderen werden aktuelle und wirkungsvolle Konzepte wie beispielsweise moderne Operationstechniken zur Reduktion der erforderlichen Blutprodukte eingesetzt“, erklärt Klinik-Sprecherin Sabina Korkmaz auf Anfrage unserer Online-Zeitung.

Im Video: Was bewegt Menschen zur Blutspende?




Zum Nachhören: "Blutspenden tut nicht weh"


[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2018/06/blutspende-01.mp3"][/audio]

Blut ist nicht künstlich herstellbar. Deshalb rufen die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes alle gesunden Mitmenschen eindringlich auf, die angebotenen Blutspendetermine zu nutzen und so die Versorgung schwerkranker Mitmenschen mit lebensrettenden Blutpräparaten mit abzusichern. In unserer Region besteht die Möglichkeit an folgenden Tagen und Orten zu spenden:

Blutspende-Termine


20. Juni 2018 - Braunschweig - 11 bis 17 Uhr, Am Universitätsplatz im Blutspendemobil
20. Juni 2018 - Königslutter - 15 bis 19.30 Uhr, Haupt- und Realschule, Wilhelm-Bode-Str. 1
20. Juni 2018 - Wolfenbüttel - 16 bis 19.30 Uhr, Alte Schule, Fümmelser Str. 47
21. Juni 2018 - Wasbüttel - 15.30 bis 19.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Schulstr. 18
21. Juni 2018 - Goslar - 15.30 bis 19.30 Uhr - Amsdorfhaus, Dorothea-Borchers-Str. 14
22. Juni 2018 - Jerxheim - 15.30 bis 19.30 Uhr - Schule, Schulstr. 9
22. Juni 2018 - Cremlingen - 16 bis 19.30 Uhr - Feuerwehrhaus Schandelah, Gardessener Str. 8
22. Juni 2018 - Jembke - 15.30 bis 19.30 Uhr - Gemeindehaus, Brackstedter Str. 1
25. Juni 2018 - Evessen - 16 bis 19.30 Uhr - Dorfgemeinschaftshaus, Schulweg 4
25. Juni 2018 - Groß Schwülper - 16.30 bis 19.30 Uhr - Sporthalle, Waller Lehmweg 8
25. Juni 2018 - Salzgitter - 15 bis 19.30 Uhr - Realschule Thiede, Panscheberg 56
25. Juni 2018 - Warberg - 16 bis 19 Uhr - Burg Warberg, An der Burg 3
28. Juni 2018 - Isenbüttel - 13 bis 18 Uhr - Zufahrt Seekate im Blutspendemobil, Dannenbütteler Weg 12
28. Juni 2018 - Seesen - 16 bis 19.30 Uhr - Dorfgemeinschaftshaus, Dorfplatz 4
29. Juni 2018 - Salzgitter - 15 bis 19.30 Uhr -Feuerwehrhaus Lichtenberg, Burgbergstraße
29. Juni 2018 - Wolfsburg - 14 bis 19.30 Uhr - Heidgartenschule Vorsfelde, Zum Heidgarten 42
29. Juni 2018 - Wolfsburg - 16 bis 19 Uhr - McDonald's im Blutspendemobil, Porschestraße 7


zur Startseite