Sie sind hier: Region >

Weihnachtsmarkt Braunschweig schließt für dieses Jahr



Braunschweig

Weihnachtsmarkt Braunschweig schließt für dieses Jahr

Trotz der Umstände sei man zufrieden mit dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt, obgleich der Schaustellerverband hervorhebt, dass die Lage mit jedem Tag bedrohlicher werde.

Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt schließt.
Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt schließt. Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Nach 30 Tagen schließt am heutigen Donnerstag um 20 Uhr der Braunschweiger Weihnachtsmarkt für dieses Jahr. Unter Berücksichtigung der pandemiebedingten Anpassungen seien Veranstalter und Schaustellerverband laut einer Pressemitteilung des Stadtmarketings insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des Marktes.



„Wir haben so früh wie möglich mit den Überlegungen begonnen und waren direkt, als das Land die Vorgaben für Weihnachtsmärkte veröffentlicht hatte, in die konkreten Planungen mit unseren Partnerinnen und Partnern eingestiegen. Die umfangreiche Vorbereitung hat es ermöglicht, dass wir auch auf spontane Ergänzungen zu den rechtlichen Vorgaben kurzfristig reagieren und den Markt so geöffnet halten konnten“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings.

Lesen Sie auch: Weihnachtsmarkt in der Krise - Gibt es Hilfe von der Stadt?




Die Entwicklung der Corona-Pandemie und daraus resultierende rechtliche Vorgaben machten eine Reduzierung der Gästezahl, Zugangsbeschränkungen, detaillierte Hygienekonzepte, teils auch kurzfristige Anpassungen und letztlich ein vorzeitiges Ende notwendig. „Trotz unserer umfangreichen Kommunikationsmaßnahmen zu den Regeln und den kurzfristigen Änderungen war nicht jeder Gast mit diesen vertraut. Manche Regeln lösten auch Verständnisfragen aus. Das von uns beauftragte Servicepersonal hatte alle Hände voll zu tun“, so Leppa, der allen Beteiligten und den Besuchern für ihr Verständnis dankt.

Lesen Sie auch: "Weniger darf es nicht werden" - Weihnachtsmarkt-Schausteller mit 2G+ am Limit



"Situation wird jeden Tag bedrohlicher"


„Die Gäste waren zufrieden und es herrschte gute Stimmung auf dem Markt“, sagt Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Braunschweig. „Wir haben die Markttage mit den Besucherinnen und Besuchern genossen, auch wenn die Stimmung im Hintergrund eine andere ist. Wirtschaftlich ist der diesjährige Markt nicht vergleichbar mit den letzten Jahren. Die Situation für unsere Branche wird mit jedem Tag bedrohlicher. Aber wir freuen uns, dass der Braunschweiger Weihnachtsmarkt so lange wie möglich geöffnet bleiben konnte und wir im Rahmen der Möglichkeiten das Beste daraus machen konnten.“

Andacht im Dom zum Abschluss


Im Braunschweiger Dom gibt es um 17:00 Uhr eine Andacht, in deren Rahmen der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2021 feierlich seinen Abschluss findet. Anschließend hat er noch bis 20:00 Uhr geöffnet. Direkt danach beginnen bereits die ersten Abbauarbeiten. Ab dem 24. Dezember um 9:00 Uhr werden voraussichtlich alle verkehrlichen Maßnahmen rund um den Braunschweiger Weihnachtsmarkt beendet sein. Die Münzstraße ist dann wieder für den Individualverkehr freigegeben.


zum Newsfeed