Weil und Steinbrügge beeindruckt von energetischer Sanierung




Neuerkerode. „Für uns von der Stiftung Neuerkerode ist es eine Ehre, wenn Ministerpräsident Stephan Weil uns im ersten Jahr seiner Amtszeit besuchen kommt“, sagte Direktor Pfarrer Rüdiger Becker am Samstag in Neuerkerode. Gemeinsam mit Landratskandidatin Christiana Steinbrügge ließ sich der Ministerpräsident durch Neuerkerode führen. Dabei erklärte Stiftungsdirektor Rüdiger Becker die Gebäude auf dem weitläufigen Gelände und den Fortschritt der energetischen Sanierung.

„Wie Neuerkerode nach und nach modernisiert, da ziehe ich den Hut“, zeigte sich der Ministerpräsident über die Zukunftsorientierung des Dorfes erfreut. Dass in Neuerkerode die Inklusion in zwei Richtungen gelebt wird, das belegte an diesem Wochenende das Ententreffen. Seit 15 Jahren treffen sich 2CV-Fahrerinnen und Fahrer am Elm. So verfolgten der fußballbegeisterte Ministerpräsident und Christiana Steinbrügge als gemeinsame Landratskandidatin von SPD und Bündnis 90/Die Grünen gespannt das Match zwischen dem Enten-Team und dem SC Neuerkerode. Erst im Elfmeterschießen konnten sich die Gastgeber durchsetzen.

„Was für eine tolle Idee, wie sich hier beide Mannschaften begegnen. Ich bin beeindruckt von der lebendigen Atmosphäre hier in Neuerkerode“, so Christiana Steinbrügge. Gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten überreichte sie der Siegermannschaft einen Pokal.


zum Newsfeed