Wie einst Zidane: Dieb verpasst Mitarbeiter einen Kopfstoß

Es war nicht der einzige Fall von Diebstahl.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel. Im Bereich der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel ist es in den vergangenen 24 Stunden zu Fällen von Diebstählen und einem Einbruch gekommen. Das geht aus mehreren Pressemitteilungen der Polizei hervor. In einem Falle kam es sogar zu einem Verletzten.


Lesen Sie auch: E-Scooter-Fahrer mit 2,54 Promille erwischt


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag betraten bisher unbekannte Täter das Gelände eines Gewerbebetriebes in der Straße "Im Moorbusche" in Cremlingen. Dort entfernten sie an einem Container ein Sicherungsgitter, um sich vermutlich Zugang zu diesem zu verschaffen. Aus bislang unbekannten Gründen ließen sie jedoch von der weiteren Tatausführung ab. Gegenstände wurden nicht entwendet. Zum entstandenen Schaden
können derzeit noch keine näheren Angaben gemacht werden. Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter 05306 / 93223-0 oder 05331 / 933-0.


Ladendieb verletzt Mitarbeiter


Am Freitagvormittag kam es in einem Einzelhandelsgeschäft in der Innenstadt von Salzgitter-Lebenstedt zu einem Diebstahl von Hifi-Zubehör. Nachdem der Ladendieb das Geschäft verlassen hat, wurde er von Mitarbeitern des Geschäfts angesprochen. Im Verlauf des Gesprächs
verletzte der Dieb dann einen Mitarbeiter mittels eines Kopfstoßes. Der Ladendieb wurde anschließend bis zum Eintreffen der Polizei von den Mitarbeitern festgehalten. Den Dieb erwartet nun eine Strafanzeige, der Mitarbeiter verletzte sich leicht und suchte selbständig einen Arzt auf.

Lesen Sie auch: Gewalt ohne Grund: Mann (26) von Gruppe zusammengeschlagen


Während des Aufenthalts in einem Festzelt auf dem Peiner Freischießen wurde einem Besucher in der Nacht zu Samstag, zwischen 2 und 3:50 Uhr die Geldbörse entwendet, ohne dass er das Fehlen dieser zunächst bemerkt hatte. In dem Portmonee haben sich neben Bargeld diverse Dokumente und eine Bankkarte befunden. Die Polizei Peine nimmt diesen Sachverhalt zum Anlass und möchte Sie direkt zum Beginn des Freischießens sensibilisieren. Lassen Sie ihre persönlichen Gegenstände wie Geldbörsen und Mobiltelefone nicht unbeaufsichtigt liegen und verstauen diese so, dass ein Entwenden dieser möglichst erschwert wird.


zum Newsfeed