Autofahrer landet erst im Graben, dann in Polizeigewahrsam

Der Mann legte sich nach dem Unfall mit den Beamten an.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: regionalHeute.de

Wolfenbüttel. Vermutlich auch aufgrund seiner Alkoholisierung kam am Donnerstagabend gegen 22:50 Uhr ein 44-jähriger Autofahrer beim Durchfahren einer Linkskurve in Wendesssen, Ahlumer Weg, nach rechts von der Fahrbahn ab. Dies teilte die Polizei mit.



Der Fahrer landete mit seinem Fahrzeug im angrenzenden Straßengraben. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung des Fahrers fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille.

Erheblicher Widerstand


Bei der nun folgenden Blutprobenentnahme leistete der 44-jährige erheblichen Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizei. Zudem beleidigte und bedrohte er die eingesetzten Polizeibeamten, er wurde bis zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Verschiedene Ermittlungsverfahren, auch wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wurden eingeleitet.


mehr News aus Wolfenbüttel