whatshotTopStory

Baumstumpf befördert Auto auf die Seite


Foto: Feuerwehr
Die Fahrerin konnte mit Hilfe der Feuerwehr ihr Fahrzeug selbstständig verlassen. Fotos: Feuerwehr Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

02.12.2019

Ampleben. Wie die Feuerwehr berichtet, ereignete sich am vergangenen Sonntag gegen 11:06 Uhr auf der K9 zwischen Ampleben und Groß Rhode ein schwerer Unfall, bei dem ein Auto auf der Seite zum Liegen kam.


Das Auto ist aus unbekannter Ursache durch einen Graben gefahren und kollidierte dann mit einem Baumstumpf.Durch die Kollision kam der Wagen auf der Seite zum Stehen. Die Fahrerin sei nicht eingeklemmt gewesen, sondern nur in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr habe das Fahrzeug gesichert und entfernte die Windschutzscheibe, sodass die Fahrerin das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen konnte. Sie sei mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gekommen.

An der Einsatzstelle befanden sich außer der Feuerwehr Ampleben und Schöppenstedt noch der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und dem Christoph 30 sowie die Polizei.

[image=5e17791e785549ede64e4b23]


zur Startseite