Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Essen brannte auf dem Herd - Medizinischer Notfall im Einsatz



Essen brannte auf dem Herd - Medizinischer Notfall im Einsatz

Mehrere Personen atmeten Rauchgase ein.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: aktuell24(KR)

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Schöppenstedt. In der Jasperstraße in Schöppenstedt kam es um 15:50 Uhr zu einem Feuer mit mehreren Verletzten in einem Wohnkomplex. "Bei dem gemeldeten Feuer handelte es sich um angebranntes Essen auf dem Herd. Durch die entstanden Rauchgase atmeten viele Anwohner in dem Gebäudekomplex Rauchgase ein und mussten Rettungsdienstlich untersucht werden", so Maximilian Umbach, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Schöppenstedt. Während des Einsatzes trat ein medizinischer Notfall bei einem der Bewohner auf.



Der Notarzt nahm sich des Patienten an. Die Person wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum transportiert. Um die vermeintlich verletzten Personen alle betreuten und versorgen zu können sei rettungsdienstlich ein "Massenanfall verletzter Personen" ausgelöst. "Die Feuerwehr Schöppenstedt unterstütze den Rettungsdienst, lüftete das Gebäude und leitete den Einsatz. An der Einsatzstelle befanden sich die Feuerwehr Schöppenstedt, der Gemeindebrandmeister, sein Stellvertreter, der Abschnittsleiter Ost, der organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL), der Rettungshubschrauber aus Wolfenbüttel, ein Notarzt aus Helmstedt sowie mehrere Rettungswagen", schildert Umbach. Nach etwa zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.


zur Startseite