“Hajo's Feuerzangenbowle” sagt “Danke”: 1200 Euro für die Wolfenbütteler Tafel

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)



Wolfenbüttel. Seit vielen Jahren ist die letzte Stunde am Stand der Feuerzangenbowle, auch Spendenstunde. Und jedes Jahr gibt es Menschen, die begeistert mitmachen.


“Ich freue mich immer, wenn ich Projekte fördern und unterstützen kann. Ich bin Wolfenbüttel zu Dank verpflichtet und gebe deshalb gerne. Wolfenbüttel hat eine tolle Entwicklung gurchgemacht und das freut mich sehr”, so “Hajo”, alias Hans J.  Palm.


Am letzten Weihnachtsmarktabend im vergangen Jahr kam die beeindruckende Summe von 1.200 Euro zusammen. Unterstützt werden mit dem Geld die Kinderprojekte “Tafel macht Schule” und die “Sommerferienzeit” der Wolfenbütteler Tafel.

“Tafel macht Schule” unterstützt Erstklässler und Grundschüler aus sozial schwachen Familien mit dringend benötigten Schuldmaterialien. Die Unterstützung der Sommerzeit für Tafelkinder folgt dem gleichen Gedanke: Chancengleichheit für alle Kinder, egal aus welchen familiären Hintergrund sie stammen.

“Hajo” spendet traditionell die Einnahmen der letzten Stunde. Die Fans und Freunde seiner Feuerzangenbowle unterstützen die Aktion begeistert durch viele Bestellungen und gespendetes Tassenpfand. Sie runden großzügig auf und reichen das ein oder andere “Extrascheinchen”.

“Es war überwältigend. Viele sind extra deswegen in der letzten Stunde gekommen, andere haben ganz spontan was gegeben. Ein wunderbares Abschiedsfest, das uns allen noch bis zum nächsten Weihnachtsmarkt im Gedächtnis bleben wird”, so Hajo erfreut.

Erfreut ist auch die Wolfenbütteler Tafel. Dank der Spende von Hajo kann nun mit der Planung der Ferienfreizeit begonnen und viel Schulsachen besorgt werden. Juliane Liersch, stellvertretende Vorsitzende des DRK-Kreisverband Wolfenbüttel ist dankbar über die Spende, mit der nun vielen Kindern eine tolle Ferienfreizeit ermöglicht werden kann.


mehr News aus Wolfenbüttel