Politikerin aus Helmstedt neue CDU-Ansprechpartnerin für die Landespolitik

Da aus dem Landkreis Wolfenbüttel kein Unions-Vertreter mehr in Hannover sitzt, hilft Veronika Bode aus.

Waren Kollegen in der vergangenen Wahlperiode: Veronika Bode (damals noch Veronika Koch) und Frank Oesterhelweg.
Waren Kollegen in der vergangenen Wahlperiode: Veronika Bode (damals noch Veronika Koch) und Frank Oesterhelweg. Foto: privat

Wolfenbüttel. Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Veronika Bode aus Helmstedt - viele werden sie noch als Veronika Koch kennen - wird in den kommenden Jahren auch den Landkreis Wolfenbüttel in landespolitischen Angelegenheiten betreuen. Das berichtet die CDU in einer Pressemeldung.



Nach dem Ausscheiden des langjährigen Abgeordneten Frank Oesterhelweg aus dem Niedersächsischen Landtag und dem für die Wolfenbütteler Christdemokraten schlechten Abschneiden bei der Wahl im Oktober sei eine Betreuung durch auswärtige CDU-Parlamentarier notwendig.

"Erfahrene und verlässliche Kollegin"


CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg: „Veronika Bode ist eine erfahrene und verlässliche Kollegin, die unsere Themen aufnehmen und uns gut in Hannover vertreten wird, bis die Wolfenbütteler CDU wieder jemanden aus ihren eigenen Reihen ins Landesparlament schicken kann. Sie wird sich unseren Funktionsträgern zu Jahresbeginn vorstellen und nimmt auch aktuell schon Termine im Landkreis wahr.“

Kontakt über die Wolfenbütteler CDU-Geschäftsstelle oder direkt: Veronika Bode, Wahlkreisbüro Maschweg 2, 38350 Helmstedt, Telefon 05351 – 424619, info@veronikabode.de, www.veronikabode.de.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


CDU Landtagswahl Niedersachsen