Schon wieder brannten Müllbehälter - Brandstiftung?


Am Montagabend brannte es auf einem Schulgelände an der Ravensberger Straße. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel
Am Montagabend brannte es auf einem Schulgelände an der Ravensberger Straße. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Gleich zweimal gerieten am Montagabend und in der Nacht zu Dienstag im Stadtgebiet Müllbehälter in Brand. Wie die Polizei mitteilt, sei in beiden Fällen Brandstiftung nicht ausgeschlossen.


Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten am Montagabend, gegen 21.25 Uhr, zwei große Wertstoffbehälter auf dem Gelände einer Schule an der Ravensberger Straße in Brand. Eine Zeugin hatte das Feuer bemerkt und die Einsatzkräfte informiert. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, zur entstandenen Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Am frühen Dienstagmorgen, gegen 1 Uhr, meldete dann ein Zeuge den Brand eines Restmüllbehälters sowie mehrerer gelber Säcke auf einem Grundstück an der Adersheimer Straße/Ecke Grauhofstraße. Diese waren in einem Unterstand abgestellt. Der Brand wurde ebenfalls durch die Feuerwehr gelöscht, zur entstandenen Schadenshöhe können auch hier keine Angaben gemacht werden.

Eine Brandstiftung kann in beiden Fällen nicht ausgeschlossen werden. Hinweise: 05331/9330.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/container-braende-polizei-geht-von-brandstiftung-aus/

https://regionalwolfenbuettel.de/einsatzreiches-wochenende-wieder-brannten-muell-und-unrat/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article


zum Newsfeed