whatshotTopStory

Schwerer Unfall bei Schöppenstedt: Zwei Personen eingeklemmt


Um die Personen aus dem Fahrzeug zu befreien musste die Feuerwehr das Dach aufschneiden. Fotos: Feuerwehr Schöppenstedt
Um die Personen aus dem Fahrzeug zu befreien musste die Feuerwehr das Dach aufschneiden. Fotos: Feuerwehr Schöppenstedt Foto: Feuerwehr Schöppenstedt

Artikel teilen per:

08.03.2019

Schöppenstedt. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen gegen 7 Uhr auf der L625 zwischen Schöppenstedt und Evessen. Bei dem Unfall ist ein Kleintransporter mit Anhänger von der Fahrbahn abgekommen und auf der Seite zum Liegen gekommen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Dies teilt die Feuerwehr Schöppenstedt mit.


Dabei seien der Fahrer und sein Beifahrer eingeklemmt worden und mussten von den Feuerwehren aus Schöppenstedt und Evessen mittels hydraulischen Rettungsgeräts und Säbelsäge aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Die Schwierigkeit habe darin bestanden das Dach abzunehmen, da das Fahrzeug auf der Seite gelegen hatte. Die beiden Männer wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die L625 voll gesperrt.

Aktualisiert, 10:25 Uhr

Wie die Polizei mitteilt habe eine Windböe den Anhänger erfasst, so dass dieser sich quer stellte und
auf die Seite gefallen sei. Hierdurch sei das gesamte Gespann in den angrenzenden Straßengraben geraten, wobei der Anhänger gegen zwei Bäume stieß und dabei vom Zugfahrzeug abgerissen sei. Zudem sei bei der Unfallaufnahme herausgekommen, dass der 36-jährige Fahrer des Wagens nicht im Besitz eines Führerscheines sei.

[image=5e1775fa785549ede64e2742]

[image=5e1775fa785549ede64e2743]

[image=5e1775fa785549ede64e2744]


zur Startseite