Stadtteilnetzwerk Nord-Ost lädt zum ersten Stadtteilfest ein

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)



Wolfenbüttel. Aus dem Nebeneinander soll ein Miteinander werden und wo geht das besser, als auf einem gemeinsamen Fest. Das dachte sich auch das Stadtteilnetzwerk Nord-Ost und die vielen Mitwirkenden, als sie im März ihr erstes Fest planten.

"Nun geht es in die heiße Phase und wir werden mit all unseren unterstützenden Einrichtungen und ehrenamtlichen Helfern das erste Fest in diesem Quartier veranstalten", freut sich Maria Isabell Caceres Guerrero, Koordinatorin des Stadtteilnetzwerk Nord-Ost.

Dabei werden sie von vielen Partner wie der Ostfalia Hochschule, der Caritas, dem DRK, der Grundschule Am Geitelplatz, der Diakonie, dem Kirchortsrat St. Ansgar und vielen mehr unterstützt.

Das große Fest soll am 14. Juni von 10 bis 17 Uhr auf dem Gelände der St. Ansgar Kirche (Waldenburgerstraße) stattfinden und bietet ein großes und buntes Programm für die ganze Familie. Live-Musik und ein Wasserbecken mit Waterballs von der Ostfalia, ein Fühlparcours der Grundschule Am Geitelplatz und Zirkusvorstellungen der Zirkus AG der Erich-Kästner Grundschule. Außerdem wird die MTV Cheerleader-Gruppe einige Darbietungen zeigen.

Für das leibliche Wohl sorgen viele ehrenamtliche Helfer mit Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien, die das Fest perfekt machen sollen.

"Mit diesem Fest möchten wir erreichen, dass aus nachbarschaftlichen Beziehungen, familiäre Beziehungen entstehen", so Petra Behrens-Schröter von der Diakonie.

Alle die Lust haben, können einen bunten Nachmittag verbringen, sich treffen, austauschen und kennenlernen. Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Aber natürlich hoffen die Organisatoren auf einen wohlgesonnenen Wettergott.


mehr News aus Wolfenbüttel