Stadtteilnetzwerk Nord-Ost lädt zum zweiten „Lebendigen Adventskalender“

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)



Wolfenbüttel. Das Wolfenbütteler Stadtteilnetzwerk Nord-Ost lädt zum zweiten „Lebendigen Adventskalender“ im Stadtteil Nord-Ost ein.


Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr gut angelaufen ist, möchte man in diesem Jahr fast den gesamten Dezember mit der weihnachtlichen Aktion ausfüllen. Die Idee des „Lebendigen Adventskalender“ ist es, die Nachbarn zusammen zu bringen und wurde von der Projektgruppe „Begegnung in Bewegung“ initiiert.


„Wir möchten die Menschen in diesem Stadtteil zusammenbringen und zwar unabhängig von ihrer Religion. Wir würden uns auch freuen, wenn andere Kulturen und Religionen ebenso an der Aktion teilnehmen, wie Christen. Es soll aber vor allem ein Treffpunkt für die Menschen hier aus der Gegend sein, nicht nur christlich oder kirchlich“, erklärt Maria Isabel Cáceres Guerrero Koordinatorin des Stadtteilnetzwerks.




<a href= Mit dem Plakat wirbt das Stadtteilnetzwerk für den Lebendigen Adventskalender. ">
Mit dem Plakat wirbt das Stadtteilnetzwerk für den Lebendigen Adventskalender. Foto: Stadtteilnetzwerk


Ab dem 1. Dezember soll sich montags bis freitags in geselliger Runde auf die Weihnachtszeit gefreut werden. „Wir möchten gar nicht, dass sich die Teilnehmer einen großen Aufwand machen und hohe Kosten durch die Veranstaltung haben. Es soll klein und gemütlich sein“, erklärt die Koordinatoren weiter.


Alle Termine sind bereits vergeben und werden im Detail im Stadtteil ausgehängt. So soll dann wochentags von 18 bis 18.30 Uhr der Lebendige Adventskalender stattfinden und die Weihnachtszeit mit kleinen Adventsgeschichten, Musik und einem netten Beisammensein bei Glühwein und Gebäck eingeläutet werden. Vorbeigehende sollen sich eingeladen fühlen und wenn sie Lust haben, spontan dazu gesellen.


Ausrichter des „Lebendigen Adventskalender“ sind sowohl Privatpersonen als auch Institutionen aus dem Stadtteil, wie die Lebenshilfe  Helmstedt- Wolfenbüttel, die Clowns Wohnung, die Akazienapotheke, das DRK Solferino, der Caritasverband für Stadt und Landkreis Wolfenbüttel e.V., die St. Thomas Gemeinde, Kath. Kindertagesstätte St. Ansgar, die Grundschule am Geitelplatz, das Stadtteiltreff „Die Ulme“ sowie die Ostfalia Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel die im Rahmen einer Weihnachtsvorlesung zu dem Thema „Licht“ einlädt.


 


mehr News aus Wolfenbüttel