Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Tödlicher Unfall auf der L495: Auto geht in Flammen auf



Tödlicher Unfall auf der L495: Auto geht in Flammen auf

Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend. Informationen über den Fahrer konnte die Polizei am späten Sonntagabend noch nicht mitteilen. Derzeit laufen die Ermittlungen zu Ursache und Identität.

Auf der L495 kam es am Sonntag zu einem tödlichen Unfall.
Auf der L495 kam es am Sonntag zu einem tödlichen Unfall. Foto: Phil-Kevin Lux

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Laut Polizei kam es am Sonntagabend, gegen 18:15 Uhr auf der L495, zwischen den Ortsteilen Wolfenbüttel Adersheim und Wolfenbüttel Halchter, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich verletzt worden ist.



Nach ersten Erkenntnissen kam der bislang unbekannte Fahrer oder die Fahrerin des Autos nach passieren der dortigen Oderwaldscheune aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen einen Straßenbaum. Das Auto fing offenbar sofort Feuer und brannte vollständig aus.

Für den Fahrer oder die Fahrerin kam jede Hilfe zu spät, er oder sie verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. An der Unfallstelle haben die Spezialisten der Polizei unter Einbeziehung eines Sachverständigen die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch mehrere freiwillige Feuerwehren aus Stadt und Kreis Wolfenbüttel. Ebenso im Einsatz waren ein Abschleppunternehmen, ein Sachverständiger sowie ein Bestattungsunternehmen. Die Landesstraße musste zur Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden gesperrt werden, die Sperrung dauert aktuell noch an.


zur Startseite