Unfall in Wolfenbüttel - Rollerfahrer ohne Führerschein nimmt Autofahrerin die Vorfahrt

Dabei entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 3.000 Euro.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Hötzum. Am gestrigen Mittwochnachmittag ereignete sich in der Südstraße in Hötzum ein Verkehrsunfall, in den ein Motorrollerfahrer und eine Autofahrerin verwickelt waren. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor.


Lesen Sie auch: Fahrradkontrolle in Wolfenbüttel: Polizei ahndet Verstöße


Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr in der Südstraße, Einmündung "Schultwete". Dabei missachtete der 37-jährige Fahrer eines Motorrollers, vermutlich aus Unachtsamkeit, das Auto einer 47-jährigen Fahrerin, die Vorfahrt gehabt hätte. Im Einmündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß.

Ohne Führerschein unterwegs


Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Rollerfahrer nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheines war. Zudem war er ohne vorgeschriebene Pflichtversicherung unterwegs. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 3.000 Euro.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Unfall Unfall Wolfenbüttel