Zustand der Wolfenbütteler Schulen: Leibniz Realschule

von Anke Donner


Heute blicken wir auf die Leibniz Realschule. Foto: Anke Donner
Heute blicken wir auf die Leibniz Realschule. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Wolfenbüttel. Die Stadtverwaltung stellte in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses den aktuellen Bericht über den baulichen Zustand der städtischen Schulen vor. Die dritte Fassung des Berichts (nach 2012 und 2014) gibt erneut Auskunft über Status quo und möglichen Handlungsbedarf in Bereichen wie Brandschutz, Haustechnik oder Sanitäranlagen.


Im Jahr 2012 hatte die Verwaltung erstmals einen „Zustandsbericht Schulliegenschaften“ zum baulichen Zustand der sich im Eigentum der Stadt Wolfenbüttel befindenden Schulen, einschließlich der Schulhöfe und Freiflächen, vorgelegt. 2014 wurde eine aktualisierte Fassung erarbeitet. Die nun vorliegende dritte Fassung spiegele erneut – mittels einer übersichtlichen 5-Sterne Bewertungsmethode – den Zustand des derzeitigen Schulgebäudebestandes wider. Die Grundlage der vorgenommenen Bewertungen bildeten dabei ausschließlich gebäudewirtschaftliche Kriterien.

Neben der jeweiligen Angabe der Grunddaten sowie vorhandener Stärken und Schwächen, sei jedes Gebäude im Rahmen der folgenden Kategorien bewertet worden:

  • Allgemeiner baulicher Zustand

  • Fassade, Fenster, Dach

  • Brandschutz

  • Haustechnik

  • Sanitäranlagen

  • Schulhof

  • Zukunftsfähigkeit (baulich


Ebenso seien bedeutsame in der Vergangenheit durchgeführte und zukünftig geplante Baumaßnahmen kurz beschrieben. Inhaltliche Änderungen sowie Veränderungen in der Sterne-Bewertung im Vergleich zur vorigen Version seien entsprechend markiert.

regionalHeute.de stellt alle Schulen einzeln vor. Heute: Die Leibniz Realschule


Seit dem Bericht imJahr 2014 konnte der Zustand der Schule in vier Kategorien von zwei auf drei Sterne verbessert werden. Insgesamt wird die Schule nun mit in fast allen Kategorien mit drei Sternen bewertet. Ausgenommen der Zustand des Schulhofs. Hier konnten nur zwei Sterne (Sofortiger Planungs- bzw. mittelfristiger Handlungsbedarf) vergeben werden. Die Verwaltung sieht am Schulhof sowie beim Innenausbau, die Ausstattung wird hier als stark sanierungsbedürftig angesehen. Ebenso an den Grundleitungen der Sanitäranlagen werden Mängel gesehen. Stärken hingegen sieht die Verwaltung in der Turnhalle und am Sportplatz.

2011 wurde an derLeibniz Realschule eine Brandmeldeanlage ohne Aufschaltung zur Feuerwehr und eine Elektroakustische Anlage für Sprachmitteilungen installiert. Im Jahre 2012 erfolgten als erste Baumaßnahmen die Schaffung des notwendigen Treppenraumes im dreigeschossigen Bereich, die Ertüchtigung der Brandschutztüren in der Brandabschnittswand und die Herstellung des notwendigen Treppenraumes im „Atrium“. Die Verwaltung beabsichtigt die Umsetzung weiterer Brandschutzmaßnahmen in mehreren Bauabschnitten bis 2018.

2015 wurde das Atrium saniert. Es wurde eine zweiteFluchttreppe an der Nordfassade angebracht. 2016 wurde das Atrium weiter saniert. Im kommenden Jahr soll dieSanierung des dreigeschossigen Mittelbaus und des Verwaltungstraktes erfolgen.


mehr News aus Wolfenbüttel