Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Drive-in zu wörtlich genommen - Verkehrsunfall bei McDonalds - Feuerwehr musste ausrücken



Wolfenbüttel

Wolfenbüttel: Drive-in zu wörtlich genommen - Verkehrsunfall bei McDonalds - Feuerwehr musste ausrücken

von Werner Heise


Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:




<a href= Verkehrsunfall Goslarsche Straße. ">
Verkehrsunfall Goslarsche Straße. Foto: Werner Heise



Gegen 17.30 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Goslarsche Straße / Gebrüder-Welger-Straße zu einem Verkehrsunfall, von dem man augenscheinlich annehmen muss, dass die Aufforderung "Drive-in" des dort ansässigen McDonald Restaurants zu wörtlich genommen wurde. Ein Autofahrer durchbrach den Begrenzungszaun zum Grundstück des Schnellimbisses, nachdem es offensichtlich zuvor zu einem Zusammenstoß mit einem weiteren Verkehrsteilnehmer kam. Zum tatsächlichen Unfallhergang konnten bislang keine Angaben gemacht werden.


<a href= Verkehrsunfall Goslarsche Straße. ">
Verkehrsunfall Goslarsche Straße. Foto: Werner Heise



Die Feuerwehr Wolfenbüttel war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort. Die Batterien der Fahrzeuge mussten, nach Angaben des Einsatzleiters Sven Dost, abgeklemmt sowie auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden. Eine leicht verletzte Person wurde mit dem Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes zur weiteren Behandlung ins Städtische Klinikum Wolfenbüttel gebracht.

Aktualisierung v. 22.3.13 - 10:23 Uhr: Lesen Sie die Pressemitteilung der Polizei zum Verkehrsunfall. 


zur Startseite