Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Corona in Wolfsburg: Neues Impfzentrum vor der Eröffnung



Corona: Neues Impfzentrum vor der Eröffnung

Ab Montag wird im CongressPark geimpft. Neben den Covid-19-Impfungen werden im Impfzentrum in Kürze auch Non-Covid-Impfungen für aus der Ukraine geflüchtete Personen angeboten werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg. Das neue Impfzentrum öffnet am kommenden Montag in der Blackbox im CongressPark seine Pforten. Das berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung. "Die Impfung ist ein nach wie vor das effektivste Mittel gegen schwere Verläufe und für die Pandemiebekämpfung unerlässlich. Daher freut es mich, dass wir unser neues Impfzentrum an altbekannter Stelle in Betrieb nehmen können. Der CongressPark hat sich in der Vergangenheit aufgrund seiner zentralen Lage als guter Standort für ein zentrales Impfzentrum erwiesen", betont Oberbürgermeister Dennis Weilmann.



Lesen Sie auch: Impftermine der Region: Hier bekommen Sie den Piks


Die Öffnungszeiten des neuen Impfzentrums sind Montag, Mittwoch und Freitag von 12 bis 19 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 8 bis 15 Uhr. Verimpft werden die Impfstoffe von Moderna, Biontech und Novavax. Die Zulassung des auf die Omikron-Variante angepassten Impfstoffs der Firma Biontech wird für den kommenden Monat erwartet. Diesen Freitag erfolgt kein Impfangebot, da dieser Tag für den Umzug genutzt wird.



Kinder und Ungeimpfte nur mittwochs


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek


Kinder zwischen 5 und 11 Jahren können ausschließlich mittwochs zwischen 14 und 19 Uhr eine Impfung im neuen Impfzentrum erhalten - gleiches gilt für bisher ungeimpfte Personen ab 18 Jahren, die sich für den Impfstoff von Novavax entscheiden. Nebenher finden die regulären Impfungen mit den Impfstoffen Biontech und Moderna auch mittwochs statt.




Impfungen sämtlicher Angebote können über das Impfportal des Landes Niedersachsen oder per Telefon unter 0800 99 88 66 5 vorab gebucht werden. Während der Öffnungszeiten sind darüber hinaus auch Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Eventuelle Wartezeiten sind dabei einzukalkulieren.

Non-Covid-Impfungen für Ukrainer


Neben den Covid-19-Impfungen werden im Impfzentrum in Kürze auch Non-Covid-Impfungen für aus der Ukraine geflüchtete Personen angeboten werden. Insbesondere ist hier eine Vervollständigung des Impfschutzes bei Kindern und Jugendlichen gegen Masern notwendig, um schnellstmöglich den Besuch von Kindertagesstätten und Schulen ermöglichen zu können. Diese Impfungen sind ausschließlich den geflüchteten Personen aus der Ukraine vorbehalten. Der hierfür notwendige Impfstoff ist bereits eingetroffen. Das Mobile Impfangebot in der City Galerie schließt am heutigen Donnerstag. Auch das Impfangebot für Kinder von 5 bis 11 Jahren im Fansaal des VfL endet heute.


zum Newsfeed