Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Wolfsburg: T-Roc kippt auf Seite: Beifahrerin wird schwer verletzt



T-Roc kippt auf Seite: Beifahrerin wird schwer verletzt

Im Kreuzungsbereich der Marie-Curie-Alle kam es zum Zusammenstoß, wobei der T-Roc durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite kippte.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Wolfsburg. Laut Polizei kam es am Mittag zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer und einer leicht verletzten Person, sowie einem Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich auf der Marie-Curie-Allee.



Lesen Sie auch: Im Kreisel gestürtz: Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt


Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei befuhr ein 81 alter Fahrzeugführer aus dem Landkreis Gifhorn mit seinem VW T-Roc die Wilhelm-Carl-Wien-Straße und querte die Marie-Curie-Alle um geradeaus in den in den Karl-Ferdinand-Braun-Ring zu fahren. Neben ihm im Fahrzeug befand sich eine 82 Jahre alte Beifahrerin.



Wie die Polizei weiter berichtet, übersah der T-Roc-Fahrer eine 57-jährige Autofahrerin aus Klötze, die mit ihrem VW Golf die Marie-Curie-Alle aus Richtung Wolfsburg in Richtung Helmstedter Straße befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß, wobei der T-Roc durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite kippte. Bei dem Zusammenstoß zog sich der 81-Jährige Fahrer des T-Roc leichte und seine Beifahrerin schwere Verletzungen zu.

Straße musste voll gesperrt werden


Die Berufsfeuerwehr war mit einem Rüstzug vor Ort und musste den 81-Jährigen aus seinem Fahrzeug befreien. Anschließend wurden beide Insassen des VW T-Roc mit jeweils einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht. Die Fahrerin des VW Golf blieb bei dem Unfall unverletzt.



Die beiden Fahrzeuge, der VW T-Roc und der VW Golf waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Marie-Curie-Allee war für die Verkehrsunfallaufnahme, der Bergung, Versorgung der Verletzten und der Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt.


zum Newsfeed